Eine Grafik zeigt einen Entwurf des Stadthafens in Rostock zur Bundesgartenschau BUGA 2025 mit einem neuen Landesmuseum (links), einer Fußgängerbrücke über die Warnow und einer Markthalle (rechts). © Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Rostock: Stadtverwaltung legt Varianten für Buga 2025 vor

Stand: 22.12.2020 10:06 Uhr

Die Rostocker Stadtverwaltung hat ein Papier vorgelegt, wonach die Bundesgartenschau 2025 unter Federführung der Gesellschaft für Stadterneuerung (RGS) organsiert werden soll.

Sechs Varianten hatte die Stadtverwaltung vorgelegt. Favorit ist aber dem Papier zufolge, das NDR 1 Radio MV vorliegt, das Konstrukt unter Federführung der RGS. Dabei sollen externe Dienstleister zwar in die Planung mit einbezogen werden aber die bereits bestehende IGA-Gesellschaft mit der Durchführung der BUGA betraut werden.

Privatisierung der RGS war auf Kritik gestoßen

Die RGS war bereits seit dem Jahr 2018 an der Planung der BUGA beteiligt. Dann wurde vom Rathaus aber ein eigenes BUGA-Büro gegründet. Dessen Chef hatte vor kurzem hingeworfen. Zwischenzeitlich waren Bestrebungen bekannt geworden, die RGS zu privatisieren, was auf heftige Kritik gestoßen war - nicht nur in der Bürgerschaft.

Startknopf muss bis Ende März gedrückt werden

Offen bleibt, wie die Bürgerschaftsfraktionen auf den jetzt vorgestellten Entwurf reagieren. Viel Zeit bleibt nicht mehr, um die ehrgeizigen Millionen-Projekte auf den Weg zu bringen. Im ersten Quartal 2021 müsse definitiv der Startknopf gedrückt werden, sonst werde es nichts mit der BUGA in Rostock, hatte erst vor einer Woche der Geschäftsführer der Deutschen Bundesgartenschau GmbH, Jochen Sandner angemahnt.

Weitere Informationen
Blick auf meinen Balkongarten und den Wasserturm in Rostock. Ein Bild von Marlies Neubert aus Rostock. © NDR Foto: Marlies Neubert,Rostock

Rostock: Bürgerschaft entscheidet sich für die BUGA 2025

Die Mehrheit der Stadtvertreter hofft auf einen Schub für die Stadtentwicklung durch die Bundesgartenschau. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.12.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Kind in Schulklasse hebt den Finger. © DPA Bildfunk

Schulöffnung ab Montag – Was gilt im Land?

Ab Montag öffnen die Schulen in vielen Teilen Mecklenburg-Vorpommerns wieder im Regelbetrieb. Was müssen Sie beachten? mehr