Stand: 16.09.2019 19:02 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Rostock: Siegerentwurf für Volkstheater-Neubau gekürt

So soll der Neubau des Volkstheaters in Rostock nach Vorstellung der Berliner Architekten aussehen. (grafisches Modell)

Der europaweite Architektenwettbewerb für den geplanten Theaterneubau in Rostock ist am Montagabend entschieden worden. Der erste Preis ging an das Berliner Büro Hascher Jehle Assoziierte. Zwei dritte Plätze teilen sich Architektenbüros aus Stuttgart und Hamburg. "Der Siegerentwurf zeigt einen sehr demokratischen Bau, der von allen Seiten begehbar und erlebbar ist, der sich ideal in das Umfeld einfügt und gleichzeitig die Funktionalität eines Theaters optimal erfüllt", so die Begründung der Jury.

Madsen: "Spannende Architektur - nicht einfach ein Schuhkarton"

Bild vergrößern
Die Jury zeigte sich mit dem Siegerentwurf sehr zufrieden.

Das aus Architekten, Vertretern der Stadtverwaltung und des Volkstheaters bestehende Gremium legte seiner Entscheidung Kriterien wie die funktionale und gestalterische Qualität und das Verhältnis der Baukosten zur Grundfläche zugrunde. "Wir haben einen offenen, freundlichen, designorientierten Entwurf ausgewählt", sagte Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos). Am Ende des Tages stehe eine "mutige, spannende Architektur - nicht einfach ein Schuhkarton", so Madsen zu NDR 1 Radio MV. "Rostock hat die einmalige Chance, ein neues Theater zu bekommen", sagte Theaterintendant Ralph Reichel. Aus dem Traum könne nun Realität werden.

Verhandlungen sollen bald beginnen

Die Leiterin des Eigenbetriebs Kommunale Objektbewirtschaftung, Sigrid Hecht, unterstrich, dass ein Neubau wegen der schweren Mängel des aktuellen Theaterbaus dringend erforderlich sei. Der nun ausgewählte Entwurf sei kein dominanter Solitär, sondern könne von außen begangen werden und füge sich gut in die Umgebung ein. "Als nächstes werden wir unter Berücksichtigung der Juryentscheidung und der Wirtschaftlichkeit der Entwürfe mit den drei Preisträgern in die Verhandlungen gehen."

Fertigstellung bis 2026?

Die Wettbewerbsbeiträge werden Anfang Oktober im Rostocker Rathaus gezeigt. Mit der Fertigstellung des neuen Hauses wird 2026 gerechnet. Aktuell wird von Baukosten in Höhe von 110 Millionen Euro ausgegangen. Das Land sagte zu, das Projekt Theaterneubau mit bis zu 51 Millionen Euro zu unterstützen.

Weitere Informationen

Rostocks künftiger OB - Was plant Madsen?

23.08.2019 16:10 Uhr

Anfang September will Rostocks neuer Oberbürgermeister Madsen sein Amt antreten. Der Däne kündigt einen Kassensturz an. Denn nach schuldenfreien Jahren droht der Hansestadt ein Minus. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 16.09.2019 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern