Stand: 27.08.2021 13:40 Uhr

Rostock: Seawolves-Basketballer wollen vor 2.500 Zuschauern spielen

Trotz steigender Corona-Infektionszahlen wollen die Basketballer der Rostock Seawolves ihre Heimspiele in der zweiten Bundesliga künftig vor bis zu 2.500 Zuschauern austragen. "Die Lust ist spürbar. Wir haben bereits 900 Dauerkarten verkauft und freuen uns auf die Rückkehr der Fans in die Stadthalle", sagte Vereinschef André Jürgens am Freitag bei der Mannschaftsvorstellung. Das erste Heimspiel wird am 2. Oktober ausgetragen, Gegner ist Tübingen. Zuvor richten die Seawolves an diesem Wochenende den hochkarätig besetzten Karls-Cup aus. Zu dem Viererturnier mit den Gastgebern, den Bundesligisten Hamburg Towers und Löwen Braunschweig sowie dem dänischen Team Fog Naestved sind in der Stadthalle Rostock bis zu 1.250 Zuschauer zugelassen. | 27.08.2021 13:39

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Michael Sack und Eckhardt Rehberg (l.) © NDR Foto: Stefan Ludmann

Nach Rücktritten bei der CDU - Ex-Parteichef Rehberg übernimmt

Sack und Waldmüller haben ihre Ämter aufgegeben, Rehberg kommt übergangsweise und steht für Sondierungsgespräche bereit. mehr