Stand: 06.03.2019 16:16 Uhr

Rostock-Laage: Neue Airline und Geld vom Land

Bild vergrößern
Nach der Pleite zweier Airlines hatte der Flughafen Rostock-Laage ein Großteil seiner Passagiere eingebüßt. (Archivbild)

Das Land hilft dem angeschlagenen Flughafen Rostock-Laage mit zusätzlichen 1,4 Millionen Euro. Das Darlehen sei zur Deckung des Finanzbedarfs nach den Pleiten der Airlines Germania und Flybmi gedacht, erklärte das Infrastrukturministerium am Mittwoch in Schwerin.

Gesellschafter sollen weiter Zuschüsse beisteuern

Bedingung für den Kredit zu marktüblichen Konditionen sei jedoch, dass die restlichen Gesellschafter des Flughafens - die Hansestadt und der Landkreis Rostock sowie die Stadt Laage - ihre Zuschüsse von jährlich 1,8 Millionen Euro auch in den kommenden Jahren erbringen. Auch den Eigenanteil für nötige Investitionen sollen sie bezahlen. Insgesamt erhielt der Flughafen von den drei Gesellschaftern und dem Land bislang jährlich 2,8 Millionen Euro.

Bald wieder Flüge nach München

Unterdessen ist die Geschäftsführerin des Flughafens, Dörthe Hausmann, optimistisch, noch in diesem Jahr Ersatz für die Flugverbindung nach München zu finden. Das sagte Hausmann am Rande der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin. Hausmann steht nach eigenen Worten mit drei Fluggesellschaften in guten Gesprächen, um die Strecke in die bayerische Landeshauptstadt wieder aufzunehmen.

Von Airline-Pleiten schwer getroffen

Bis Mitte Februar hatte die britische Airline FlyBMI die Verbindung Rostock-München zweimal täglich angeboten. Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft wurde die Strecke eingestellt, nur wenige Tage nach der Pleite von Germania. Damit war fast der komplette Flugbetrieb in Laage zum Erliegen gekommen.

Verbindung nach Wien bestätigt

Mittlerweile konnten Ersatz-Verbindungen ins türkische Antalya, auf die spanische Insel Mallorca und nach Hurghada in Ägypten gefunden werden. Damit habe der Flughafen 50 Prozent der bisherigen Sommerflüge ausgleichen können, sagte Hausmann auf der ITB.

Gleichzeitig bestätigte sie die künftige Verbindung nach Wien, über die NDR 1 Radio MV bereits am Montag berichtet hatte. Die spanische Fluggesellschaft Level, die auch Kreuzfahrtgäste nach Laage bringt, stellt jeweils 60 Plätze zur Verfügung.

Weitere Informationen

Rostock-Laage: Weitere Verbindung im Angebot

04.03.2019 14:00 Uhr

Der nach der Insolvenz zweier Fluggesellschaften kriselnde Flughafen Rostock-Laage bietet eine neue Verbindung an. Die Fluggesellschaft Level fliegt einmal wöchentlich nach Wien. mehr

Flughafen Rostock-Laage: Land will bei EU anklopfen

22.02.2019 19:00 Uhr

Die Situation des Flughafens Rostock-Laage ist finanziell weiter angespannt. Nach einem Krisentreffen zwischen dem Land und den Gesellschaftern will die Regierung mit der EU sprechen. mehr

Rostock-Laage-Gesellschafter: Land muss helfen

18.02.2019 16:00 Uhr

2018 hat der Flughafen Rostock-Laage noch eine Rekordbilanz vorgelegt. Nach zwei Airline-Pleiten hat der Airport nun keine regulären Flugverbindungen mehr. Das Land lehnt weitergehende Hilfen ab. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 06.03.2019 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:29
Nordmagazin
03:49
Nordmagazin