Haupteingang des Rostocker Südstadtklinikums © Südstadtklinikum Rostock Foto: Südstadtklinikum Rostock

Rostock: Klinikum lässt wieder Besucher rein

Stand: 26.02.2021 18:11 Uhr

Das Südstadt-Klinikum Rostock lässt von diesem Wochenende an wieder Besucher ins Haus. Mehr als 100 Tage lang war dies nur in Ausnahmefällen möglich.

Im Rostocker Südstadt-Klinikum können Patienten wieder Besuch empfangen. Wegen der Corona-Pandemie war dies mehr als drei Monate lang nur in Ausnahmefällen erlaubt. Es gelten aber weiterhin Einschränkungen. Jeder stationäre Patient darf täglich zwischen 14 und 18 Uhr nur für eine Stunde Besuch bekommen. Der Besucher muss über 14 Jahre alt sein, darf keine Atemwegserkrankung haben, er muss sich am Eingang registrieren und einen medizinischen Mund Nasenschutz tragen. Es darf sich immer nur ein Besucher im Patientenzimmer aufhalten, teilte die Klinik mit.

Klinik im Normalbetrieb

Besuche im Klinikum sind wieder möglich, weil es in Rostock derzeit relativ wenig neue Corona-Infektionen registriert werden. Die Klinik in der Südstadt laufe im Normalbetrieb, von den sieben Corona-Patienten werde keiner intensivmedizinisch betreut, hieß es. Am Uniklinikum Rostock werden zwei von insgesamt 17 Covid-Patienten beatmet.

Operationen verschoben

Nahezu alle Krankenhäuser in Mecklenburg-Vorpommern betreuen Corona-Patienten – vor allem die großen Kliniken in Neubrandenburg, Greifswald und Schwerin. 60 Patienten sind es allein in der Landeshauptstadt. Deshalb werden in Schwerin weiterhin Operationen verschoben, die nicht dringend notwendig sind. Das geschah bislang auch am Uni-Klinikum Greifswald. Inzwischen wird dort damit begonnen, lange verschobenen Operationen durchzuführen. Akute Fälle, Notoperationen und Geburten - das alles läuft an den Kliniken normal weiter. Das Klinikum Karlsburg arbeitet ebenfalls wieder im Vollbetrieb und als Notfallkrankenhaus.

Weitere Informationen
In einem Labor wird ein transparenter Behälter mit vielen runden Einbuchtungen gezeigt. © picture alliance Foto: Fredrik Sandberg

Corona-Ticker: Inzidenz in Schleswig-Holstein steigt auf über 70

Gestern hatte der Wert noch bei 64,9 gelegen. Es gibt landesweit 375 bestätigte Neuinfektionen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 26.02.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Junge schnupft sich aus. © Colourbox Foto: lovleah

Ab Montag: PCR-Test erforderlich bei Schnupfen in Schule und Kita

MV verschärft die Test-Regelungen für Schulen und Kitas. Das stößt auf Kritik. Sozialministerin Drese habe sich "vergaloppiert", heißt es von der CDU. mehr