Ein Mädchen sitzt am häuslichen Esstisch und erledigt seine Hausaufgaben mithilfe eines Tablet PC. © Imago Images Foto: Fotostand

Rostock: Erste Tablets für Homeschooling vorbereitet

Stand: 07.01.2021 15:11 Uhr

Viele Schülerinnen und Schüler im Land werden vorerst online zu Hause unterrichtet und brauchen dafür zum Beispiel Tablets. Finanziell benachteiligte Jugendliche benötigen Unterstützung bei der Beschaffung der technischen Ausrüstung.

Das Land hatte Städten und Gemeinden Gelder zur Verfügung gestellt, damit Tablet-Computer für die Schulen beschafft werden können. In Rostock wird die Software bei den ersten 1.000 iPads installiert. Die Geräte am Dienstag an die Schulen verteilt werden.

2.000 Geräte waren für November angekündigt

Im August vergangenen Jahres waren eigentlich 2.000 Geräte für November 2020 angekündigt worden. Nach Angaben eines Sprechers dauerte die Organisation und die Produktion der Geräte aber länger als erhofft. Außerdem habe der Auftrag europaweit ausgeschrieben werden müssen, was viel Zeit in Anspruch genommen habe. Die restlichen 1.000 elektronischen Geräte für Rostock sollen etappenweise bis Ende Februar geliefert und verteilt werden.

Wer bekommt ein Tablet, wer nicht?

Insgesamt hat das Land bisher rund 9 Millionen Euro für die Ausrüstung von Schulen und Schülern in Mecklenburg-Vorpommern ausgezahlt. Unklar ist noch, welche Kinder und Jugendliche ein Tablet bekommen sollen. Nach Angaben des Schulleiters der Hundertwasser Gesamtschule in Rostock, Olaf Meyer, wäre es hilfreich, wenn es Vorgaben gebe. Es sei schwierig zu entscheiden, wer bedürftig sei und wer nicht. Meyer vermutet, dass die 2.000 Geräte für Rostock nicht reichen werden. Allein die Hunderwasser Schule benötigt nach seiner Schätzung 300 Tablets.

Weitere Informationen
Ein Polizeifahrzeug in der Kieler Innenstadt.  Foto: Chris Emil Janßen

Corona-Blog: Polizei in SH verstärkt Kontrollen

Vor allem in Gebieten mit hohen Infektionszahlen sollen mehr Polizisten unterwegs sein. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
Schüler machen sich Notizen auf einem Schreibblock © Kzenon Foto: Fotolia

Corona: Studenten befürchten Ansteckungen bei Prüfungen

Besonders in Greifswald ist die Sorge wegen der hohen Inzidenz groß. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 26. Januar

Corona in MV: 381 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Allein aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim wurden 97 Neuinfektionen gemeldet. mehr

Wismar © © NDR/Dieter Goerke

Mecklenburg-Vorpommern hat saubere Luft

Laut einer aktuellen Auswertung der Luftqualität gab es erneut keine Grenzwertüberschreitungen im Land. mehr

Eine Impfdosis wird von einer Spritze aufgenommen.

Vorreiter Nordwestmecklenburg: Corona-Impfung in Hausarztpraxen

Mit den Impfungen in Hausarztpraxen ist der Landkreis bundesweit Vorreiter. Am 5. Februar ist offizieller Start. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.01.2021 | 18:15 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine FFP2 Maske und eine blaue OP-Maske liegen auf einem weissen Untergrund. © picture alliance / zb | Kirsten Nijhof Foto: Kirsten Nijhof

Opposition: Regierung muss bei Masken liefern

Die Landesreigerung von Mecklenburg-Vorpommern will mehr als zwei Millionen FFP2-Masken verteilen - doch wie genau, ist noch unklar. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 26. Januar

Corona in MV: 381 Neuinfektionen, 15 weitere Todesfälle

Allein aus dem Kreis Ludwigslust-Parchim wurden 97 Neuinfektionen gemeldet. mehr

Jens Härtel, Trainer des FC Hansa Rostock © imago images / foto2press

Corona: KFC Uerdingen - Hansa Rostock am Sonnabend abgesagt

Nach positiven Corona-Tests befindet sich die Uerdinger Mannschaft in einer vom Krefelder Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne. mehr

Person tippt auf dem Smartphone © Colourbox

Polizei warnt vor betrügerischer Paket-SMS

Über einen Link installiert sich Schadsoftware, die sich wie ein Schneeballsystem verbreitet. mehr