Schild am Landgericht Rostock © dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Rostock: Angeklagter gesteht Steuerhinterziehung

Stand: 07.12.2020 13:18 Uhr

Ein 77-Jähriger hat vor dem Rostocker Landgericht gestanden, Steuerhinterziehung in großem Umfang begangen zu haben. Es geht laut Anklage um mehr als 680.000 Euro aus Maklertätigkeiten.

Der Angeklagte zeigte sich am ersten Verhandlungstag geständig, er bereue seine Taten, sagte er. Er habe sich spätestens ab dem Jahr 2005 in erheblichen finanziellen Schwierigkeiten befunden, musste Konkurs anmelden und nach eigenen Aussagen Verpflichtungen von mehr als 150 Millionen Euro bedienen.

Vorwurf: Eigens Unternehmen als Fassade gegründet

Damit er das Geld, das er weiterhin aus seiner Maklertätigkeit erhielt, behalten konnte, hatte er seine Provisionsrechnungen von Mai 2007 bis Januar 2013 über Dritte stellen lassen. Ein eigens dafür gegründetes Unternehmen diente laut Anklage als Fassade. Einkommens-, Umsatz- und Gewerbesteuer seien nicht gezahlt worden. Im Prozess muss jetzt geklärt werden, wer noch davon wusste und ob es Helfer gab. Das Urteil wird am 6. Januar erwartet.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.12.2020 | 14:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Pflegekraft begleitet die Bewohnerin eines Altenheims mit Rollator beim Gang durch den Flur. © picture alliance/Oliver Berg/dpa Foto: Oliver Berg

Corona: Jede dritte Infektion in MV im Zusammenhang mit Altenheimen

Von den derzeit rund 3.600 Infizierten in Mecklenburg-Vorpommern leben oder arbeiten knapp 1.200 in Altenpflegeheimen. mehr

Zwei Nandus gehen im Schneeregen über eine Wiese. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Kontroverse Nandu-Jagd in MV

Weil die Schäden in der Landwirtschaft zu groß waren, dürfen die Laufvögel in MV seit knapp einem Jahr bejagt werden. mehr

Senior schaut aus dem Fenster während eines Telefonats © picture alliance / Sebastian Gollnow/dpa Foto: Sebastian Gollnow

Falsche Polizisten: Trickbetrüger erbeuten Tausende Euro in MV

In Stralsund wurde eine 82-jährige Frau um 18.000 Euro gebracht, in Barth erbeuteten Unbekannte 13.000 Euro einer Seniorin. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 23. Januar

Corona in MV: 243 Neuinfektionen, acht weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim registriert. mehr