Stand: 25.09.2020 06:43 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Rostock: 88-jähriger Mann tot in der Warnow entdeckt

Ein Toter ist am Donnerstagnachmittag im Rostocker Stadthafen gefunden worden. Mitarbeiter eines Restaurantschiffes hätten den in der Unterwarnow treibenden Mann entdeckt, sagte ein Polizeisprecher. Es handele sich um einen 88-Jährigen. Neben Polizei und Feuerwehr war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Hinweise auf Fremdeinwirkung bestehen laut Polizei nicht. | 25.09.2020 06:42

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Bei einem weiteren Warnstreik im Öffentlichen Nahverkehr stehen die Bahnen auf dem Betriebshof der Rostocker Straßenbahn AG. © Jens Büttner/dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild

Warnstreiks am Dienstag im öffentlichen Nahverkehr in MV

Die Gewerkschaft Ver.di hat für Dienstag zu Warnstreiks aufgerufen. In Mecklenburg-Vorpommern sind vielerorts Menschen betroffen, die am Dienstagmorgen Bus oder Bahn nutzen wollen. mehr

Asklepios Klinik Parchim

Parchim: Kinderstation wird als Tagesklinik wiederbelebt

Im Fall der geschlossenen Kinderstation am Krankenhaus Parchim hat Gesundheitsminister Glawe eine Lösung präsentiert. Bis zum Januar soll dort eine Tagesklinik eingerichtet werden. mehr

Rettungsring mit Rettungsleine an einem See in Waren an der Müritz © picture-alliance/dpa Foto: Wolfram Steinberg

Rollstuhlfahrerin von Passanten aus See in Plau gerettet

Ein Passant hat am Donnerstag eine 48-jährige Rollstuhlfahrerin vor dem Ertrinken gerettet. Sie war mit Rollstuhl und Therapiehund in Plau ins Wasser gestürzt. Der Hund überlebte nicht. mehr

Jemand macht eine Strichliste neben der Abbildung von Viren. © picture alliance, panthermedia Foto: Image Broker

MV: Sieben neue Corona-Infektionen, 1.152 insgesamt

Bis Freitagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern sieben weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Damit wurden im Land seit Anfang März 1.152 Infektionen registriert. mehr