Stand: 29.09.2020 08:15 Uhr

Rosenow: Erste Bürgschaft für Deponie-Erweiterung

Die Deponie Rosenow bei Stavenhagen (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) braucht mehr Platz. Ihre Fläche soll um gut ein Drittel auf 50 Hektar vergrößert werden. Der Kreistag Mecklenburgische Seenplatte hat nun einer Bürgschaft dafür zugestimmt. Als erster der drei Eigentümer-Kreise. Das Staatliche Amt für Umwelt und Landwirtschaft verlangt die Bürgschaft. Damit soll garantiert werden, dass genug Geld vorhanden ist, um die Deponie nach der Stilllegung zu rekultivieren. | 29.09.2020 08:13

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine Schutzmaske fliegt über Menschensilhouetten. (Symbolbild) © photocase.de/panthermedia Foto: Christoph Thorman,  Gemini13

Schwesig: 50 Euro Corona-Bußgeld in MV bei Falschangaben in Lokalen

Wer künftig in Lokalen falsche Angaben zu seiner Person macht, soll mit 50 Euro Bußgeld belegt werden, so Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. mehr

Detlef Kurreck, Präsident des Bauernverbands M-V © NDR Foto: NDR

Bauernverband: Zukunftsrat braucht Vertreter der Landwirtschaft

Der Bauernverband Mecklenburg-Vorpommern beklagt eine Missachtung der Agrarbranche durch die Landesregierung. mehr

Reinhard Meyer © picture alliance / dpa Foto: Horst Galuschka

Corona-Krise: Landesregierung beschließt Rekord-Neuverschuldung

Die Landesregierung will mit einer Rekord-Neuverschuldung die Folgen der Corona-Krise abfedern. Das Kabinett hat sich auf zusätzliche Kredite in Höhe von 2,15 Milliarden Euro verständigt. mehr

Eine Person arbeitet im Labor an einem Test © Colourbox

MV: 16 neue Corona-Infektionen, 1.185 insgesamt

Bis Dienstagnachmittag haben sich in Mecklenburg-Vorpommern 16 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. mehr