Stand: 16.10.2018 16:47 Uhr

Röbel: Rentnerpaar um 70.000 Euro betrogen

Ein Rentnerpaar aus Umgebung von Röbel hat rund 70.000 Euro an Betrüger verloren. Laut Polizei soll sich der Betrug als Geldwechselmasche im Zusammenhang mit einem geplanten Hausverkauf vor wenigen Tagen in Bozen in Südtirol ereignet haben. Der 74-Jährige und seine Frau wollten ihr Grundstück bei Röbel verkaufen. Über das Internet gerieten sie an Interessenten, die vorgaben Italiener zu sein. Die Betrüger baten darum, bei einem Treffen in Bozen rund 70.000 Euro in kleinen Scheinen zu bekommen. Sie gaben an, das Geld bei einer Bank in große Scheine umzutauschen und dem Ehepaar 75.000 Euro zurückzugeben. Das Ehepaar wartete vergeblich auf die Rückkehr der beiden Männer. | 16.10.2018 16:46

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:16
Nordmagazin
01:58
Nordmagazin
02:36
Nordmagazin

Äcker zu trocken: Neuansaat in Gefahr

16.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin