Stand: 20.03.2019 18:35 Uhr

Revision gegen Urteil in Missbrauchsprozess eingelegt

Ein 53-Jähriger aus Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) hat gegen seine Verurteilung wegen Missbrauchs seiner Töchter Revision beim Landgericht Schwerin eingelegt. Jetzt muss der Bundesgerichtshof entscheiden. Das Landgericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte von 1996 bis 2002 seine beiden minderjährigen Töchter missbraucht hatte und den Mann jüngst zu einer sechsjährigen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Verteidigung fordert jetzt die Revision - unter anderem weil es widersprüchliche Gutachten zur Glaubwürdigkeit der Töchter gegeben hatte. | 20.03.2019 18:34

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:56
Nordmagazin

Crivitz: Aufarbeitung nach Mobbing-Fällen

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:02
Nordmagazin

Schönberger Musiksommer feiert Jubiläum

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:53
Nordmagazin

Neptun-Werft: Flusskreuzfahrtschiffe übergeben

19.03.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin