Stand: 17.02.2020 14:12 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Rehberg will kommissarischer CDU-Landeschef werden

Bild vergrößern
Eckhardt Rehberg war bereits von 2001 bis 2005 CDU-Landeschef in Mecklenburg-Vorpommern.

Die CDU sucht nicht nur auf Bundesebene eine neue Führung, auch der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern braucht nach dem Rückzug von Vincent Kokert eine neue Spitze. Für den Übergang hat sich der frühere Landeschef Eckhardt Rehberg angeboten: Der Vorstand soll ihn am kommenden Sonnabend auf einer Sitzung in Güstrow zum kommissarischen Vorsitzenden bestimmen.

Rehberg will vorübergehend CDU-Vorsitz übernehmen

Nordmagazin -

Nachdem CDU-Landeschef Vincent Kokert überraschend zurückgetreten war, ist die CDU in MV nun auf der Suche nach einer neuen Führung. Vorübergehend übernimmt Eckhardt Rehberg den Vorsitz.

1 bei 1 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Sonderparteitag in etwa zwei Monaten

Rehberg sagte NDR 1 Radio MV, Vincent Kokert habe ihn vor 14 Tagen gebeten, die Parteiführung vorübergehend zu übernehmen. Bei der Vorstandssitzung soll auch das weitere Verfahren geklärt werden. Beide bisherigen Bewerber, Justizministerin Katy Hoffmeister aus Rostock und der Ueckermünder Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor, müssten sich nun zunächst in den Kreisverbänden vorstellen, dann werde es einen Sonderparteitag geben. Der genaue Termin dafür steht noch nicht fest, so Rehberg. Er glaube aber, "dass in den nächsten acht bis zehn Wochen der Sonderparteitag stattfinden kann und auch stattfinden sollte."

Bundes-CDU
NDR Info

Rehberg: "Alle CDU-Kandidaten haben Vor- und Nachteile"

NDR Info

Mit der Suche nach einem neuen Parteichef stehe die CDU vor einer schwierigen Aufgabe, sagt Mecklenburg-Vorpommerns CDU-Landesvize Eckhardt Rehberg im Interview mit NDR Info. mehr

Ziel: Stärkste Partei werden

Der oder die neue Vorsitzende müsse die Strömungen in der CDU zusammenführen und dann als Gesicht der Partei im kommenden Jahr in den Wahlkampf ziehen. Das Ziel sei ganz klar, so Rehberg: "Erstmal machen wir Wahlkampf, damit wir stärkste Partei in Mecklenburg-Vorpommern werden können, damit nicht gegen uns regiert werden kann." Eine Doppelspitze für die CDU im Nordosten lehnte Rehberg ab. Inhaltlich solle sich die CDU zudem auch weiterhin gegen links und rechts gleichermaßen abgrenzen.

Weitere Informationen

Ministerin Hoffmeister will CDU-Chefin in MV werden

07.02.2020 12:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Hoffmeister will bei der Neuwahl des CDU-Landesvorsitzes gegen den Bundestagsabgeordneten Philipp Amthor antreten. mehr

Amthor: Mit Rückenwind in die CDU-Vorsitz-Kandidatur

05.02.2020 05:30 Uhr

Philipp Amthor bekommt bei seiner Kandidatur für den CDU-Landesvorsitz Rückenwind aus der Landes-CDU. Beim Neujahrsempfang in Greifswald ließ nur Kanzlerin Merkel das Thema aus. mehr

CDU-Landeschef Kokert zieht sich aus Politik zurück

31.01.2020 13:30 Uhr

Der CDU-Landesvorsitzende und Fraktionschef im Landtag von MV, Vincent Kokert, zieht sich vollkommen überraschend aus der Politik zurück. Der 41-Jährige will seine Ämter spätestens im März niederlegen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.02.2020 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:18
Nordmagazin