Das Logo der Firma Majorel auf dem Dach eines Standortes.

Regiocom übernimmt Majorel-Standort in Stralsund

Stand: 25.05.2021 17:44 Uhr

Die Zukunft des Majorel-Callcenters in Stralsund ist gesichert. Die Magdeburger Firma Regiocom übernimmt den Standort mitsamt der Mitarbeiter.

Rund 300 der etwa 1.000 Mitarbeiter der Majorel-Callcenter in Mecklenburg-Vorpommern können aufatmen: Der Standort in Stralsund wird ab Juli von der Regiocom-Gruppe aus Magdeburg weiter betrieben. Das hat das Unternehmen nun mitgeteilt. Die Verträge seien unterschrieben und nun nur noch Formalitäten zu erledigen, heißt es in einer Mitteilung.

International tätiger Anbieter mit Tausenden Mitarbeitern

Einige Führungskräfte im Stralsunder Callcenter seien bereits informiert worden, mit den anderen Mitarbeitern will der neue Betreiber in den kommenden Wochen ins Gespräch kommen. Regiocom hat insgesamt 22 Callcenter, 14 davon in Deutschland, die anderen in Österreich, Bulgarien und der Türkei. Das Unternehmen beschäftigt nach eigenen Angaben mehr als 5.500 Mitarbeiter.

Zukunft der anderen Standorte noch unklar

Die beiden Callcenter von Majorel in Neubrandenburg und Schwerin werden definitiv geschlossen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher. Die Chancen, dass Mitarbeiter von anderen Unternehmen übernommen werden, sind aber wohl hoch. Der Grund: Andere Callcenter in der Region suchten dringend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - das bestätigte eine Sprecherin der Arbeitsagentur Neubrandenburg dem NDR. In Neubrandenburg sind etwa 440 Frauen und Männer von der Schließung Majorels Ende des Jahres betroffen.

Weitere Informationen
Außenfassade mit Logo der Firma "Majorel" © NDR /ARD Foto: Screenshot

Landtag hat über Zukunft der Majorel-Beschäftigten beraten

Ob und zu welchen Bedingungen die Beschäftigten von Majorel in MV übernommen werden können, diskutieren die Abgeordneten im Landtag. mehr

Ein Schild mit dem Schriftzug des Callcenter-Unternehmen Majorel hängt in Stralsund. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Majorel schließt drei von vier Callcentern in MV

Fast 1.000 Mitarbeiter sind betroffen. Nur das Callcenter in Rostock soll weiterbetrieben werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.05.2021 | 17:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostock: Brand im Überseehafen © Stefan Tretropp Foto: Stefan Tretropp

Ermittlungen nach Großbrand im Überseehafen Rostock

Das Feuer im Überseehafen ist unter Kontrolle. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt. mehr