Reem Alabali-Radovan, SPD © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Reem Alabali-Radovan neue Staatsministerin für Integration

Stand: 07.12.2021 16:20 Uhr

Die frühere Integrationsbeauftragte des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Reem Alabali-Radovan, wird neue Staatsministerin für Integration im Bundeskanzleramt. Das bestätigte die SPD Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag.

Die SPD-Politikerin Reem Alabali-Radovan wird Integrationsbeauftragte der neuen Bundesregierung. Das bestätigte die SPD Mecklenburg-Vorpommern am Dienstag. Der designierte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird die 31-jährige Schwerinerin zur Staatsministerin und Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration ernennen.

Schwesig lobt "hervorragende Arbeit"

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) begrüßte die Berufung ihrer Parteikollegin zur Staatsministerin. Als Integrationsbeauftragte in Mecklenburg-Vorpommern habe Alabali-Radovan "hervorragende Arbeit" geleistet. Mit ihrem persönlichen Lebenslauf stehe Alabali-Radovan dafür, "dass Integration gelingen kann".

Mitglied im Bundestag

Als Kind irakischer Eltern wurde Reem Alabali-Radovan in Moskau geboren. 1996 kam sie mit ihrer Familie nach Mecklenburg-Vorpommern. Sie studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und arbeitete nach ihrem Abschluss unter anderem am Deutschen Orient-Institut und für die mecklenburgische Ausländerbehörde. Seit Januar 2020 hatte sie das Amt der Landesintegrationsbeauftragten im Sozialministerium von Mecklenburg-Vorpommern inne. Bei der Bundestagswahl im September holte die 31-Jährige das Direktmandat für ihren Schweriner Wahlkreis und sitzt für Schwerin und Westmecklenburg im Bundestag.

Weitere Informationen
Franziska Hoppermann (CDU), Karoline Otte (Grüne), Max Mordhorst (FDP) und Reem Alabali-Radovan (SPD)

Die Neuen im Bundestag

Die neue Regierung steht in den Startlöchern und viele junge Abgeordnete ziehen ins Parlament - auch aus Norddeutschland. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.12.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Polizeibeamter mit Fährtensuchhund © NDR Foto: NDR

Rostock: Dritter Vorfall mit falschem Paketboten

Zwei Senioren wurden am Sonntag auf ähnliche Weise niedergestochen und beraubt. Einen dritten Vorfall gab es am Montagvormittag. mehr