Stand: 15.02.2019 10:24 Uhr

Pulverfund in Zislow: DNA-Spuren sichergestellt

Bild vergrößern
Wegen der verdächtigen Sendung waren Teile von Zislow vor rund einer Woche abgeriegelt worden. (Archivbild)

Mit Hilfe von DNA-Tests sucht die Polizei in Zislow bei Malchow (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) nach dem Absender des Briefes mit dem verdächtigen Pulver. Dieser hatte vor einer Woche einen Großalarm in dem 200-Einwohner-Dorf ausgelöst. Eine Spur zum Täter, der den verdächtigen Brief an den Bürgermeister verschickt hatte, gibt es laut Polizei aber noch nicht. Allerdings seien auf dem Brief DNA-Spuren festgestellt worden.

Erste Speichelproben abgegeben

Nun haben diejenigen Speichelproben abgegeben, die mit dem Brief in Berührung gekommen sind, wie beispielsweise der Bürgermeister und seine Frau. Als Verdächtige könnten sie auf diese Weise ausgeschlossen werden, hieß es von den Ermittlern. Die Kriminalbeamten seien zudem im Ort unterwegs, um Anwohner zu befragen, informierte eine Polizeisprecherin weiter. Ermittelt wird wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat.

Es brodelt im Ort

Dem Bürgermeister war vor einer Woche ein Brief mit weißem Pulver und der Aufschrift "Anthrax" zugestellt worden. Daraufhin wurde Großalarm ausgelöst. Zahlreiche Personen wurden eine Nacht lang unter Quarantäne gesetzt. Seit Jahren brodelt es in der Gemeinde Zislow. Der Streit dreht sich unter anderem um den gemeindeeigenen Campingplatz. Ein Wirtschaftsprüfer soll sich das Unternehmen jetzt genauer anschauen. Die Rechtsaufsichtsbehörde des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte hat der Gemeindevertretung in Zislow zudem eine Mediation empfohlen.

Weitere Informationen

Brände und Drohbrief: Was ist los in Zislow?

08.02.2019 16:10 Uhr

Nach dem Fund eines verdächtigen Pulvers im Briefkasten des Zislower Bürgermeisters sucht die Polizei nach dem Täter. Die Ermittler nehmen auch ungeklärte Vorfälle aus der Vergangenheit in den Fokus. mehr

Streit in Zislow: Mediation empfohlen

14.02.2019 07:00 Uhr

Nach dem Drohbrief an den Zislower Bürgermeister schaltet sich die Rechtsaufsichtsbehörde des Kreises in den Fall ein. Eine Mediation soll die jahrelangen Streitigkeiten im Ort schlichten. mehr

Zislow: Verdächtiges Pulver löst Großeinsatz aus

An den Bürgermeister von Zislow bei Malchow ist eine Briefsendung mit weißem Pulver geschickt worden. Teile des Dorfes wurden abgesperrt. 18 Personen wurden unter Quarantäne gesetzt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.02.2019 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

07:06
Nordmagazin
03:13
Nordmagazin
02:51
Nordmagazin