Brand in einem Sägewerk in Loitz © NDR Foto: Matthes Klemme

Prozess gegen Handwerker nach Brand vertagt

Stand: 29.09.2021 08:32 Uhr

Die Rauchsäule war noch 30 Kilometer entfernt zu sehen: Im Juni 2020 war bei einem Feuer in einem Sägewerk in Loitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ein Millionenschaden entstanden. Nun sollte der Prozess gegen den mutmaßlich Verantwortlichen beginnen.

Vor dem Amtsgericht Greifswald sollte am Mittwoch der Prozess gegen einen Handwerker beginnen, der damals Schweißarbeiten vorgenommen hatte - auf dem Dach des Gebäudes. Jetzt ist der zuständige Richter erkrankt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Handwerker vor, so den Brand verursacht zu haben, und zwar fahrlässig. Der 39-Jährige bestreitet das. Er gibt an, alle notwendigen Vorkehrungen getroffen zu haben, damit eben kein Feuer entsteht. Er räumte zwar ein, auf dem Dach gearbeitet zu haben, Verantwortung für den Brand und den damit verbundenen Schaden allerdings will er nicht übernehmen.

Millionenschaden und viel Arbeit für die Feuerwehr

Der Großbrand im Holzlager des Sägewerks in Loitz hatte einen Schaden von rund 1,5 Millionen Euro verursacht. Das Feuer war in der mit 2.000 Quadratmetern größten Lagerhalle des Betriebes ausgebrochen. Die Halle mitsamt Holz und Arbeitsgeräten brannte nieder, auch angrenzende Gebäude wurden beschädigt. Das Feuer konnte erst nach mehr als drei Stunden langsam eingedämmt werden. Allerdings konnten die Feuerwehren verhindern, dass ein nahegelegenes Heizöllager sowie ein angrenzender Solarpark in Brand gerieten. Auch ein Chemikalienlager mit Holzbeizen war gefährdet.

Mehr als 200 Feuerwehrleute im Einsatz

Insgesamt waren 213 Feuerwehrleute der umliegenden Freiwilligen Wehren aus Loitz, Demmin, Passow, Dersekow, Sassen, Trantow, Grimmen und Tutow im Einsatz. Außerdem war vorsorglich auch der Gefahrgutzug des Landkreises Vorpommern-Greifswald ausgerückt. Weil die Hitzeentwicklung so enorm war, mussten sich die Feuerwehrleute häufig abwechseln und aus größerer Entfernung löschen. Verletzt wurde bei dem Feuer im Sägewerk in Loitz niemand.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 29.09.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Blievenstorf bei Neustadt-Glewe liegt ein großer aus auf einem Gebäude neben der Kirche. © NDR Foto: Ralf Drefin

Herbststurm: Erste Schäden auch in MV

Vor allem im Westen des Landes kommt es wegen umgestützter Bäume und abgebrochener Äste zu Verkehrsbehinderungen. Auch im Bahnverkehr gibt es Störungen. Video-Livestream