Ein beschädigter ICE © Bundespolizeiinspektion Rostock Foto: Bundespolizeiinspektion Rostock

Pritzier: ICE stößt mit Hirsch zusammen

Stand: 15.03.2021 09:42 Uhr

Nach einem Zusammenstoß eines ICEs der Deutschen Bahn mit einem Hirsch bei Pritzier (Kreis Ludwigslust-Parchim) sind die 40 Fahrgäste mit dem Schrecken davongekommen. Die Strecke Hamburg-Berlin war zwei Stunden lang gesperrt.

Der Zusammenstoß ereignete sich nach Angaben der Bundespolizei bereits am Freitagabend. Gegen 19:30 Uhr sei es zwischen Pritzier und Brahlstorf zu dem Unfall gekommen, bei der die Front des Triebwagens schwer beschädigt worden sei. Der Lokführer brachte den Zug zum Stehen. Nach einer ersten Schadensbegutachtung fuhr der noch fahrbereite Hochgeschwindigkeitszug im Schritttempo in den Bahnhof Brahlstorf.

Weitere Informationen
Auf der Bundestraße B5 steht bei Redefin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ein stark beschädigter Kleintransporter. © Ralf Drefin Foto: Ralf Drefin

Wildunfall bei Redefin: Beifahrer von Hirschkuh erschlagen

Mehrere große Tiere waren am Sonntag unvermittelt auf die Bundesstraße gelaufen. Zwei Autos konnten nicht mehr ausweichen. mehr

Verspätungen bei 15 Zügen

Dort stiegen die Fahrgäste in einen Folgezug um, der sie nach Hamburg brachte. Die Strecke wurde einseitig bis 21:30 Uhr gesperrt. Wegen des Unfalls kam es bei 15 Zügen zu Verspätungen. Die Passagiere und der Lokführer blieben unverletzt.

Weitere Informationen
Ein ICE von der Deutschen Bahn in Fahrt (Aufnahme mit langer Verschlusszeit). © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Kabel an ICE-Bahnstrecke Berlin-Hamburg sabotiert

Unbekannte haben auf der ICE-Strecke Hamburg-Berlin zwei knapp 13 Meter lange Signalkabel demontiert und über die Schienen gelegt. Zwei ICE-Züge fuhren darüber. Es kam zu Störungen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.03.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Fans des FC Hansa Rostock während des Heimspiels am 20. März gegen den Halleschen FC © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild pool Foto: Bernd Wüstneck

Hansa Rostock plant gegen VfB Lübeck mit Fans im Stadion

Entsprechende Bemühungen bestätigte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Der FCH könnte in dem Spiel am Pfingstsonnabend aufsteigen. mehr