Stand: 20.02.2018 12:05 Uhr

Polizei sucht nach verschwundener 14-Jähriger

Die Polizei fahndet nach einer 14-Jährigen aus Grevesmühlen (Landkreis Nordwestmecklenburg), die vermutlich zusammen mit ihrem Betreuer, verschwunden ist. Die Fahndung läuft inzwischen europaweit. Informationen wonach die Jugendliche und der 24 Jahre alte Mann in Karlsruhe gesehen wurden, hat die Polizei als falsch zurückgewiesen.

Am Montag nicht wieder zur Schule gekommen

Die 14-Jährige lebt den Angaben zufolge in einer Wohngruppe in Grevesmühlen und wurde am Donnerstagabend gegen 23 Uhr zuletzt in ihrer Wohnung gesehen. Etwas später sei bekannt geworden, dass sie vermutlich mit einem 24 Jahre alten Betreuer in dessen Auto weggefahren sein soll. Bei Freunden, Bekannten und der Familie des Mädchens seien die Gesuchten nicht angetroffen worden. Da die Ferien inzwischen in Mecklenburg-Vorpommern zu Ende sind, hätte die Jugendliche am Montag wieder die Schule besuchen müssen.

SUV mit Nordwestmecklenburger Kennzeichen gesucht

Die Polizei prüft auch, ob ein Straftatverdacht besteht. Es müsse untersucht werden, ob es sich um eine Entziehung Minderjähriger oder um sexuellen Missbrauch Schutzbefohlener handelt. Bisher gebe es keine erfolgversprechenden Hinweise auf die beiden und das schwarze Auto des Betreuers, hieß es.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.02.2018 | 12:40 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

05:36
Nordmagazin

Schuljahr startet mit vielen Quereinsteigern

21.08.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:08
Nordmagazin

Nach Waldbrand: Gefahr durch Munition bleibt

21.08.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:50
Nordmagazin

Kiellegung bei MV-Werften Stralsund

21.08.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin