Polizeikontrollen an der B96. Polizist mit Fernglas.

Polizei kontrolliert Geschwindigkeit und Licht

Stand: 05.01.2021 06:38 Uhr

Zu Beginn des neuen Jahres führt die Polizei in ganz Mecklenburg-Vorpommern erneut themenorientierte Verkehrskontrollen durch. Besonders im Fokus der Beamten im Januar: Geschwindigkeits- und Lichtverstöße.

Zu hohes Tempo war auch im vergangenen Jahr eine der Hauptursachen von schweren Verkehrsunfällen in Mecklenburg-Vorpommern. Daher werden im Januar im gesamten Land verteilt etwa 200 Beamte im Einsatz sein und sowohl stationäre als auch mobile Kontrollen durchführen, wie es von der Polizei hieß.

Weitere Schwerpunkte geplant

In den kommenden Monaten wird es jeweils einen anderen Schwerpunkt bei den Kontrollen geben, zum Beispiel Vorfahrt, Handy-Ablenkung oder die Schulwegsicherung. Wenn es möglich ist, soll es auch wieder Präventionsveranstaltungen vor Ort geben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.01.2021 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Eine FFP2 Maske und eine blaue OP-Maske liegen auf einem weissen Untergrund. © picture alliance / zb | Kirsten Nijhof Foto: Kirsten Nijhof

Opposition: Regierung muss bei Masken liefern

Die Landesreigerung von Mecklenburg-Vorpommern will mehr als zwei Millionen FFP2-Masken verteilen - doch wie genau, ist noch unklar. mehr

Jens Härtel, Trainer des FC Hansa Rostock © imago images / foto2press

Corona: KFC Uerdingen - Hansa Rostock am Sonnabend abgesagt

Nach positiven Coronatests befindet sich die Uerdinger Mannschaft in einer vom Krefelder Gesundheitsamt angeordneten Quarantäne. mehr

Person tippt auf dem Smartphone © Colourbox

Polizei warnt vor betrügerischer Paket-SMS

Über einen Link installiert sich Schadsoftware, die sich wie ein Schneeballsystem verbreitet. mehr

Eine Impfdosis wird von einer Spritze aufgenommen.

Vorreiter Nordwestmecklenburg: Corona-Impfung in Hausarztpraxen

Mit den Impfungen in Hausarztpraxen ist der Landkreis bundesweit Vorreiter. Am 5. Februar ist offizieller Start. mehr