Stand: 03.01.2022 06:33 Uhr

Polizei ermittelt wegen schwerer Brandstiftung in Stralsund

In Stralsund musste die Feuerwehr in der Nacht wegen eines Brandes in einem Mehrfamilienhaus ausrücken. Unbekannte hatten im dritten Stock direkt vor einer Wohnungstür Pappe angezündet. Durch das Feuer wurden der Fußboden sowie die Tür beschädigt. Verletzt wurde aber niemand. Noch vor Eintreffen von Polizei und Feuerwehr konnte der Mieter die Flammen selbst löschen. Die Polizei ermittelt jetzt wegen schwerer Brandstiftung. | 03.01.2022 06:30

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.01.2022 | 06:33 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Kay-Achim Schönbach © dpa-Zentralbild/dpa Foto: Bernd Wüstneck

Marine-Chef nach umstrittenen Äußerungen zurückgetreten

Vizeadmiral Schönbach hatte sich zur Lage der Ukraine geäußert. Er wurde in den einstweiligen Ruhestand versetzt. mehr