Die Baustelle einer großen Kunststoff-Fabrik bei Stettin im polnischen Pölitz. © Christopher Niemann

Pölitz: Neue Kunstoff-Fabrik entsteht an der Grenze zu MV

Stand: 11.05.2021 18:04 Uhr

Bei Stettin im polnischen Pölitz wird derzeit eine große Kunststoff-Fabrik gebaut. Der Standort liegt nur knapp 20 Kilometer von der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern entfernt.

Mehr als 3.000 Bauarbeiter sind Tag und Nacht dabei, in Pölitz eine Propan-Dehydrierungsanlage, einen großen Produktionskomplex zur Herstellung von Polypropylen und ein riesiges Gas-Terminal zu errichten. Damit setze der polnische Chemiekonzern Grupa Azoty AG eines der größten Projekte der chemischen Industrie in ganz Mitteleuropa um, sagte eine Mitarbeiterin des Hauses der Wirtschaft in Stettin. Es kooperiert auch eng mit der Industrie-und Handelskammer Neubrandenburg.

1.600 neue Arbeitsplätze könnten entstehen

Die Baukosten betragen mehr als 1,5 Milliarden Euro. Ab 2023 sollen in der Kunststoff-Fabrik am Rande der Ueckermünder Heide jährlich fast einer halbe Million Tonnen Polypropylen produziert werden. Von diesem Kunststoff werden unter anderem für die Auto- und Bekleidungsindustrie sehr große Mengen benötigt. Insgesamt könnten 1.600 neue Arbeitsplätze entstehen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.05.2021 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hände tippen etwas auf einer Computertastatur. © photocase.de Foto: PolaRocket

Hassbotschaften im Internet - ignorieren oder verfolgen?

MV-Innenminister Torsten Renz fordert klare Identität im Internet, um Hatespeech zu vermeiden und mögliche Täter zu überführen. mehr