Stand: 07.01.2020 18:04 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Phantechnikum im Aufwind: Mehr Besucher

Die Betreiber des Technischen Landesmuseums in Wismar ziehen eine positive Bilanz für das vergangene Jahr. Mehr als 43.000 Besucher haben die als Phantechnikum bekannte Einrichtung besucht. Das sind etwa 10.000 Besucher mehr als im Jahr zuvor. Laut Direktor Andrej Quade hat sich das Museum endlich etabliert. Das Feedback der Gäste sei überwiegend positiv.

Technik zum Staunen und Ausprobieren

Sonderausstellungen und Museumsfeste beliebt

Gut angekommen seien vor allem die Sonderausstellungen und die Museumsfeste. Auch in diesem Jahr sind wieder Sonderausstellungen geplant, eine davon thematisiert den ersten Flug ins Weltall. Zielgruppen des Phantechnikums sind Familien, Fachpublikum und Schulklassen. Sie zu erreichen, sei in den vergangenen Jahren nicht einfach gewesen, weil unter anderem das Geld für mehr Werbung gefehlt habe.

Sechsstellige Fördermittel von Stadt und Land

Die Werbung funktioniert nun offenbar, auch dank der Fördermittel. Insgesamt 850.000 Euro kommen pro Jahr von Stadt und Land. Vor sieben Jahren war das Museum eröffnet worden. Auf etwa 3.000 Quadratmetern wird die Technikgeschichte Mecklenburg-Vorpommerns gezeigt. Bei der Eröffnung im Dezember 2012 hatten die Betreiber noch auf jährlich 70.000 Besucher gehofft.

Weitere Informationen

Die Wunderwelt der Technik entdecken

Den Geheimnissen naturwissenschaftlicher Phänomene auf der Spur: Im Erlebnismuseum Phantechnikum in Wismar können Besucher mit Feuer, Wasser und Luft experimentieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 07.01.2020 | 19:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:46
Nordmagazin