Stand: 09.07.2021 14:52 Uhr

Penkun: 5,3 Millionen Euro für Schulcampus-Modernisierung

Die Stadt Penkun (Kreis Vorpommern-Greifswald) bleibt trotz ihrer Grenzlage weiter Schulstandort und kann dabei auf Geld aus Schwerin bauen. 5,3 Millionen Euro bekommt die Kommune für einen modernisierten Schulcampus aus Regional- und Grundschule. Das hat das Wirtschaftsministerium in Schwerin mitgeteilt. Die sanierungsbedürftige Regionale Schule mit Aula und Sporthalle kann nun erweitert und erneuert werden. Der Penkuner Schulstandort ist vor allem für Familien aus Polen, aus Vorpommern und aus dem Norden Brandenburgs wichtig. | 09.07.2021 14:51

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Autos nach Kollision.  Foto: TILO WALLRODT

Schwere Verkehrsunfälle fordern 14 Verletzte

Bei zwei Verkehrsunfällen sind im Landkreis Vorpommern-Greifswald gestern insgesamt 14 Menschen verletzt worden. mehr