Stand: 17.09.2019 16:59 Uhr

Ostsee: Fünf Seen mitverantwortlich für hohe Phosphor-Konzentration

Fünf Seen im Umfeld der Warnow sind mitverantwortlich für die hohe Konzentration von Phospor in der Ostsee. Das hat eine Studie des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung ergeben, die nun in Rostock vorgestellt wurde. Übermäßiges Blaualgen-Wachstum und die sogenannten "toten Zonen" seien demnach Folgen des überdüngten Meeres. Mit der Sanierung der Binnenseen könnte die Belastung vermutlich deutlich reduziert werden, sagen die Wissenschaftler des PhosWam-Projektes. Sie hatten drei Jahre lang den Weg des Phosphors in die Ostsee untersucht. | 17.09.2019 16:58

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

07:06
Nordmagazin
03:13
Nordmagazin
02:51
Nordmagazin