Stand: 20.04.2019 14:47 Uhr

Ostermärsche in einigen Städten von MV

Bild vergrößern
In Rostock gingen gut 100 Menschen für Frieden auf die Straße.

Mit Ostermärschen haben Friedensinitiativen am Sonnabend auch in Mecklenburg-Vorpommerns für Abrüstung und eine atomwaffenfreie Welt demonstriert. Die Teilnehmer und Initiatoren wollten sich damit für eine friedliebende Zivilgesellschaft und Menschenrechte stark machen.

Mehr als 100 Teilnehmer in Rostock und Schwerin

In Schwerin waren laut Polizei rund 130 Teilnehmer unterwegs. In Rostock zog am Nachmittag ein Ostermarsch mit geschätzt ebenfalls mehr als 100 Teilnehmern durch die Innenstadt. In Wismar und Neubrandenburg gab es auch Aktionen. Für Ostermontag ist außerdem ein Osterspaziergang gegen Waffenexporte in Sassnitz auf Rügen angekündigt.

Weitere Informationen

Ostermärsche: Norddeutsche fordern Frieden

22.04.2019 14:15 Uhr

Bei den Ostermärschen im Norden haben an den Ostertagen Tausende für den Frieden protestiert. Die größte Demonstration gab es am Ostermontag in Hamburg mit rund 2.000 Menschen. mehr

"Angst vor Krieg ist heute schwer vermittelbar"

22.04.2019 14:00 Uhr

Bei den Ostermärschen geht es seit fast 60 Jahren um den Frieden. NDR.de hat mit einem Pastor gesprochen, der von Anfang an dabei ist: Sönke Wandschneider aus Hamburg. mehr

Drei Tage unterwegs: Die ersten Ostermärsche

Der erste deutsche Ostermarsch führt 1960 von norddeutschen Städten in die Lüneburger Heide. Im Kalten Krieg wächst der Protest der Pazifisten zur Massenbewegung heran. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 20.04.2019 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:19
Nordmagazin
02:24
Nordmagazin
02:25
Nordmagazin