Stand: 13.01.2018 11:13 Uhr

Ornithologen zählen Wasservögel

In den Naturschutzgebieten und den Nationalparks Mecklenburg-Vorpommerns zählen Ornithologen und ehrenamtliche Helfer heute die Wasservögel. Bei der internationalen Mittwinterzählung werden der Gesamtbestand der Vogelarten und deren Zugverhalten erfasst. Jedes Jahr im Januar und Februar rasten beispielsweise Zehntausende arktische Tauch- und Meeresenten an der südlichen Ostsee.

Videos
03:04
Nordmagazin

Zukunftssorgen in Beringungszentrale Hiddensee

27.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Seit mehr als 50 Jahren erforscht die Beringungszentrale Hiddensee das Leben der Vögel. Jetzt gibt es große Sorgen um die Zukunft der international renommierten Institution. Video (03:04 min)

Wasservögel halten sich im Winter in wenigen Gebieten auf

Mitten im Winter ruht der Vogelzug, die Tiere halten sich zumeist konzentriert in wenigen Gebieten auf, sodass sie sich gut zählen lassen, zum Beispiel im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, im Biosphärenreservat Südost-Rügen und bei Rerik. Die bei der Zählung gesammelten Daten werden anschließend im Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie ausgewertet.

Bestände werden seit gut 50 Jahren erfasst

Im milden Winter vor einem Jahr wurden rund 35.000 Winterwasservögel gezählt. Im kalten Winter 2009 waren es dagegen mehr als doppelt so viele. Die Bestände von Wat- und Wasservögeln werden seit mehr als 50 Jahren in rund 150 Ländern erfasst.

Weitere Informationen

Vögel im Winter richtig füttern

Im Winter ist es sinnvoll Vögel zu füttern. Welches Futter ist geeignet und welches tabu? Wie sieht die optimale Futterstelle aus? Antworten auf die wichtigsten Fragen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 13.01.2018 | 09:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:16
Nordmagazin
01:58
Nordmagazin
02:36
Nordmagazin

Äcker zu trocken: Neuansaat in Gefahr

16.10.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin