Frisches Biogemüse liegt in aufeinander gestapelten Grünen Plastikkisten. © ARD Foto: Clemens Verenkotte

Ökobetriebe laden zur 14. Bio-Landpartie ein

Stand: 11.09.2021 09:22 Uhr

Rund 60 Biohöfe und Ökobetriebe in allen Regionen Mecklenburg-Vorpommernshaben am Sonnabend zwischen 10 und 17 Uhr ihre Tore für neugierige Besucher geöffnet. Der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) hat zur 14. Bio-Landpartie eingeladen.

Geöffnet waren unter anderem Betriebe, die Kräuter, Gemüse oder Obst anbauen. Etwa Davids Biohof in Bliesekow bei Rostock: Dort konnten die Kartoffelfelder besichtigt werden. Die Schafscheune Vietschow in der Mecklenburgsichen Schweiz zeigte ihre Ostfriesischen Milchschafe. Auf Schmidts Biohof am Kliff in Sassnitz leben unter anderem Angus-Rinder auf einer Waldweide.

Betriebsführungen und Produktverkauf

Überall wurden Betriebsführungen und regional erzeugte Produkte angeboten. Biobauern beantworteten sämtliche Fragen. Auf dem Biohof Tacke in Dorf Mecklenburg konnten sich die Besucher im Melken testen. Einige Höfe setzten sich für Bienen ein - etwa die Honigprinz GmbH in Rostock. Die Biolandpartie möchte Ökolandbau erlebbar machen. Viele der Teilnehmer haben eine eigene Käserei, Bäckerei oder Fleischerei, so auch das Gut Gallin.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 11.09.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mann wirft seinen Stimmzettel für die Bundestagswahl in eine Wahlurne © picture alliance/dpa Foto: Julian Stratenschulte

Bürger in Mecklenburg-Vorpommern wählen neuen Landtag

In Mecklenburg-Vorpommern sind heute 1,32 Millionen Menschen aufgerufen, einen neuen Landtag zu wählen. 24 Parteien haben mit Landeslisten um Stimmen geworben. mehr