Stand: 04.03.2019 11:40 Uhr

OB-Wahl: SPD-Kandidat bestätigt

Geht ins Rennen um den OB-Posten in Rostock: Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski (Archivbild)

Rostocks Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowksi (SPD) ist am Sonntag mit rund 80 Prozent der Stimmen auf dem SPD-Kreisparteitag als offizieller Kandidat seiner Partei für die Oberbürgermeisterwahl 2019 in der Hansestadt bestätigt worden. SPD-Kreisvorsitzender bleibt der Landtagsabgeordnete Julian Barlen.

Schwerpunkte: Wohnen, Wirtschaft, Bildung

Er wolle sich für eine soziale Wohnraumpolitik, starke Wirtschaft und bürgernahe Verwaltung einsetzen, erklärte Müller-von Wrycz Rekowski in seiner Vorstellungsrede vor rund 100 Mitgliedern. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Bildung. Die sei die Mutter aller Gerechtigkeitsfragen. Deshalb wolle er sich für eine Bildungsregion Rostock stark machen. Eine entsprechende Abteilung werde er als neuer Oberbürgermeister ins Leben rufen, so der SPD Kandidat. Der alte wie neue SPD Kreisvorsitzende Julian Barlen sagte im Anschluss, dass Müller-von Wrycz Rekowski das Geschäft der Verwaltung kenne, den sozialen Ausgleich zwischen den Rostocker Stadtteilen suche und der Wirtschaftsentwicklung gerecht werde. Das seien die Alleinstellungsmerkmale des Oberbürgermeister-Kandidaten aus Sicht der SPD, so Barlen.

Videos
03:49
Nordmagazin

Wer wird Rostocks neuer Oberbürgermeister?

Nordmagazin

Rostock wird seit mehr als 13 Jahren von Roland Methling als Oberbürgermeister geführt. Aus Altersgründen darf er im kommenden Mai nicht mehr antreten. Wer sind die Kandidaten? Video (03:49 min)

Mehrere Kandidaten schon aufgestellt

Für die Nachfolge im Rostocker Rathaus hatten bereits die Linken Sozialsenator Steffen Bockhahn als ersten offiziellen Kandidaten benannt. Die Grünen haben ihren Fraktionschef der Rostocker Bürgerschaft, Uwe Flachsmeyer, aufgestellt. Das Wählerbündnis des amtierenden Oberbürgermeisters Roland Methling (parteilos) will mit Dirk Zierau, dem Personalchef der Stadtverwaltung, für Kontinuität sorgen. Methling tritt aus Altersgründen nicht mehr an. Außerdem gab Sybille Bachmann, Vorsitzende der Bürgerschaftsfraktion Rostocker Bund/Graue/Aufbruch 09, ihre Bewerbung bekannt. Die 59-Jährige ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine Pädagogik und Sozialpädagogik und seit 1999 in der Rostocker Bürgerschaft.

Auch IHK-Präsident geht ins Rennen

Als freier Bewerber geht der Unternehmer und Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) zu Rostock, Claus Ruhe Madsen, ins Rennen. Seine Kandidatur unterstützen die Gremien von FDP und CDU. Madsen hatte bereits im September angekündigt, als Parteiloser für das Amt kandidieren zu wollen. Sollte der Däne Madsen gewählt werden, wäre dies nach Angaben des Deutschen Städte- und Gemeindebundes für eine deutsche Großstadt das erste Mal, dass ein Ausländer Oberbürgermeister wird. Die Rostocker wählen am 26. Mai einen neuen Oberbürgermeister. Meldeschluss für weitere Bewerberinnen und Bewerber ist der 12. März.

Weitere Informationen

OB-Wahl Rostock: Däne Madsen offiziell nominiert

Der Unternehmer und IHK-Präsident Claus Ruhe Madsen wird bei der Oberbürgermeisterwahl in Rostock ins Rennen gehen. Im Mai 2019 muss ein neues Stadtoberhaupt gewählt werden. (10.11.2018) mehr

OB-Wahl: Rostocks Finanzsenator nominiert

Die SPD in Rostock hat Finanzsenator Chris Müller-von Wrycz Rekowski als Kandidaten für die Oberbürgermeisterwahl nominiert. Gerüchte um Ambitionen von Finanzminister Brodkorb sind damit vom Tisch. (16.10.2018) mehr

BUGA 2025: Offizieller Zuschlag für Rostock

Rostock hat den offiziellen Zuschlag für die Ausrichtung der BUGA 2025 erhalten. Ausschlaggebend sei das überzeugende städtebauliche Gesamtkonzept gewesen, so die Bundesgartenschaugesellschaft. (10.09.2018) mehr

Rostock: Tradition trifft Moderne

Die Altstadt, der Hafen und das Ostseebad Warnemünde prägen Rostock ebenso wie Bauten aus der DDR-Zeit. Lebensader der größten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist die Warnow. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 25.11.2018 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:44
Nordmagazin
01:41
Nordmagazin