Stand: 23.10.2018 17:11 Uhr

Nur wenige Bauern beantragen bisher Dürrehilfen

Bild vergrößern
Noch bis Ende des Monats können Landwirte Dürrehilfen beantragen.

In einer Woche läuft die Antragsfrist für Dürrehilfen in Höhe von bis zu insgesamt 50 Millionen Euro für Landwirte in Mecklenburg-Vorpommern aus. Nach Recherchen von NDR 1 Radio MV haben bisher kaum Agrarbetriebe einen Antrag gestellt. Aus dem Landwirtschaftsministerium heißt es zwar, das Telefon stehe nicht still, es gebe sehr viele Nachfragen. Doch auf die Frage zur genauen Zahl der eingegangenen Anträge gab es keine Antwort. Die meisten müssten noch nachgearbeitet werden, hieß es.

Berater konnten bisher nur wenigen Landwirten helfen

Konkreter wurde LMS-Agrarberatungsleiter Jörg Brüggemann. Die Unternehmensberatung unterstützt Landwirte bei der Erstellung der Antragsunterlagen. Von den angefragten Betrieben sei erst eine Handvoll antragsberechtigt, sagte Brüggemann. Bei der Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern ist es laut Geschäftsführer Volker Bruns nur einer.

Bauernverband: Antragstellung ist zu kompliziert

Bauernverbandspräsident Detlef Kurreck kritisierte, dass die Landwirte auf Unterstützung von honorarpflichtigen Agrar- und Steuerberatern angewiesen seien, um die komplizierten Unterlagen auszufüllen. Aufgrund der schlechten Ernteergebnisse auch in den vergangenen zwei Jahren, würden die meisten Betriebe schon an der ersten Hürde scheitern - einem Minderertrag in Höhe von 30 Prozent gegenüber den Vorjahren.

Die Präsidenten der Landesbauernverbände hatten Bund und Länder bereits aufgefordert, das Dürre-Hilfsprogamm zu vereinfachen.

Weitere Informationen

Schleswig-Holstein: Erst 36 Anträge gestellt

23.10.2018 12:00 Uhr

Seit einer Woche können Bauern Ausgleichszahlungen für Dürreschäden beantragen. Doch die Nachfrage ist gering. Hat der Bauernverband zu eilig Alarm geschlagen oder sind die Kriterien zu streng? mehr

Bauernverbände fordern vereinfachte Dürrehilfe

Die Präsidenten der Landesbauernverbände fordern Bund und Länder auf, das Dürre-Hilfsprogamm zu vereinfachen. Noch bis Ende des Monats können die Anträge gestellt werden. (18.10.2018) mehr

Dürrehilfen: Zahlung an Bauern erst im November

In ihrer Existenz gefährdete Agrarbetriebe können frühestens im November mit Abschlägen aus der Dürrehilfe rechnen. Noch ist unklar, wie das Vermögen der Betriebe geprüft werden soll. (11.09.2018) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Der Tag | 23.10.2018 | 16:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:31
Nordmagazin

Bundesweite Wolfsverordnung gefordert

19.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:34
Nordmagazin

Kreistag will Häuserbau im Schilf aufklären

19.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:56
Nordmagazin

Warnstreik bei Bootsbauer HanseYachts

19.02.2019 19:30 Uhr
Nordmagazin