Schild mit der Aufschrift: "Notaufnahme" an einer Häuserwand © NDR Foto: Julius Matuschik

Notaufnahme: Ärztegewerkschaft kritisiert die Helios Kliniken Schwerin

Stand: 17.09.2021 07:23 Uhr

Die Ärztegewerkschaft Marburger Bund kritisiert die Helios Kliniken Schwerin - Nach einer Kündigungswelle in der Notaufnahme fehlen ausgebildete Notfallmediziner, so der Vorwurf.

Zuletzt hatten fünf Ärzte aus der Rettungsstelle der Klinik gekündigt. Nun sind Ärzte aus verschiedenen Fachbereichen in der Notaufnahme eingesetzt - denen fehle in der Regel jedoch die Qualifizierung als Notfallmediziner, so die Kritik vom Landesvorstand des Marburger Bundes, Jörg Allrich.

Besondere Arbeitssituation in der Notaufnahme

Einige Ärzte würden sich in bestimmten Fällen fachlich und psychisch überfordert fühlen mit der Situation in der Notaufnahme. Außerdem sei die Arbeitsbelastung - vor allem für die Anästhesisten und die Notfallschwestern - gestiegen. Das sorge für sehr viel Unmut in diesen Abteilungen. Eine Gefährdung der Patienten sieht Allrich dennoch explizit nicht. Die Geschäftsführung habe den Ernst der Lage erkannt und sei auf der Suche nach ausgebildeten Notfallmedizinern.

Helios hatte Probleme eingeräumt

Krankenhaus-Geschäftsführer Daniel Dellmann hatte die kritisierte Situation in der Notaufnahme mit der gestiegenen Arbeitsbelastung im vergangenen Jahr begründet. Darauf habe die Krankenhausleitung nicht rechtzeitig reagiert, sagte er gegenüber NDR1 Radio MV.

 

Weitere Informationen
Ein vierstöckiges weißes Gebäude des Crivitzer Krankenhauses. Im Vordergrund schwimmt ein Schwan mit Jungen auf dem See. © Mediclin Foto: Mediclin

Klinik Crivitz: Wunschpartner Helios will keine Geburtshilfe

Der Kreis Ludwigslust-Parchim hat noch immer keinen Mitbetreiber für die Klinik in Crivitz. mehr

Das Helios Klinikum in Schwerin.

Nach Kündigungen: Notaufnahme bei Helios in Schwerin neu strukturiert

Ein neues Konzept für die Notaufnahme im Schweriner Helios-Klinikum: Das ist notwendig weil ein Großteil des Personals gekündigt hatte. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.09.2021 | 07:23 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein gesprengter Gelautomat © ndr.de Foto: ndr.de

Unbekannte sprengen Geldautomaten - Ohne Beute entkommen

Der Überfall in Vellahn ist der vierte dieser Art in Mecklenburg-Vorpommern innerhalb von wenigen Wochen. mehr