Zusammengebrochenes Windrad in Haltern am See.  Foto: Christoph Reichwein

Nordex-Windrad in NRW eingestürzt - Unternehmen prüft

Stand: 01.10.2021 14:30 Uhr

Eine Anlage des Rostocker Windkraftanlagen-Herstellers Nordex war am Mittwoch eingestürzt. Nun prüfen Experten des Unternehmens die Unfallstelle in Nordrhein-Westfalen und suchen die Ursache.

Nach dem Einsturz eines fast 240 Meter hohen Windrades in einem Wald bei Haltern in Nordrhein-Westfalen, prüft der Rostocker Windkraftanlagen-Hersteller Nordex die Unfallstelle. Noch sei unklar, warum das Windrad am Mittwoch eingestürzt ist.

Schaden im mittleren einstelligen Millionenbereich

Der Typ N149 sei eine sehr robuste Turbine. Über 1.200 seien schon weltweit ohne Probleme errichtet worden, teilte Nordex auf NDR Anfrage mit. Es sei der erste Einsturz dieses speziellen Turbinenmodells, derartige Unfälle seien höchst selten. In den kommenden Tagen wollen Experten die Unfallursache untersuchen. Der Schaden des Einsturzes liegt laut Nordex im mittleren einstelligen Millionenbereich.

Baugleiche Anlagen außer Betrieb genommen

Deutschlandweit gibt es 22 weitere Windräder mit identischer Konfiguration. Sie alle sind zunächst vorsorglich außer Betrieb genommen, bis nähere Erkenntnisse über die Ursache des Einsturzes vorliegen. Alle anderen Anlagen würden weiterlaufen, so Nordex. In Mecklenburg-Vorpommern stünden keine Turbinen mit dieser Konfiguration. Es seien hier auch keine Errichtungen geplant.

Weitere Informationen
Windkraftanlagen-Produktion bei Nordex © dpa

Windkraft: Nordex gewinnt an Umsatz

Nachdem das Unternehmen im Vorjahr durch Corona Verluste eingefahren hat, sieht es zum Halbjahr besser aus. mehr

Animation: Vertikales Windrad der Firma German-Sustainables.

Produktion neuartiger Vertikal-Windräder in Warin geplant

Die Vertikal-Windräder sollen leiser, kleiner und umweltfreundlicher sein als die konventionellen Anlagen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 01.10.2021 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Archivbild: Ministerpräsidentin Schwesig kommt nach der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) aus der NRW-Landesvertretung. © Bernd von Jutrczenka/dpa

Bund und Länder beraten über Kostenverteilung bei Entlastungen

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Schwesig hatte die Pläne gelobt, jetzt müsse über die Details gesprochen werden. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Lottokugeln liegen im Herbstlaub. © picture-alliance/ dpa/dpaweb, Uwe Wittbrock/Fotolia.com Foto: Erwin Elsner,Uwe Wittbrock

Höher oder niedriger? Tippen und bei Kunas Herbstlotto gewinnen

Bis zu 1.600 Euro können Sie erspielen. Wer sich verzockt bekommt von uns eine Stefan Kuna Tasse als Trostpreis. mehr

Jan-Philipp Baumgart lehnt an einer Betonwand. © NDR Foto: Katharina Kleinke

Jan kommt kochen - Jetzt für die Weihnachtsfolgen bewerben

Für die Weihnachtsedition von Jan kommt kochen suchen wir Sie mit Ihrem liebsten Weihnachts-Rezept. mehr

Jugendliche sitzen an einem Laptop - auf dem Bild steht "ARD Jugendmedientag 2022" © ARD

Jetzt bewerben: Spannende Workshops in Schwerin beim Jugendmedientag

Die ARD lädt am 15. November wieder zum Jugendmedientag ein - mit deutschlandweit mehr als 155 Workshops und Talks. mehr