Stand: 01.06.2018 12:00 Uhr

Nord Stream: Gericht lehnt Eilverfahren des NABU ab

Das Eilverfahren, mit dem der Umweltschutzverband NABU Klage gegen den Bau der Ostseepipeline Nord Stream 2 eingereicht hatte, ist vom Oberverwaltungsgericht Greifswald abgelehnt worden.

OLG Greifswald verweist auf Hauptverfahren

Das Gericht in Greifswald begründete seine Entscheidung damit, dass Fehler bei der Genehmigung des Baus der Pipeline nicht erkennbar seien, so eine Gerichtssprecherin. Detail-Fragen, die in dem Verfahren zu klären wären, sind komplex und schwierig zu beantworten und müssten im Haupftverfahren geklärt werden, hieß es. Das Gericht musste den Angaben zufolge das Interesse beider Seiten abwägen. Dabei habe das Interesse, die Erdgas-Versorgung für die Bevölkerung zu gewährleisten, überwogen.

Erste Klage im Eilverfahren bereits im Februar

Bereits im Februar hatte der NABU Klage und einen Eilantrag gegen den Planfeststellungsbeschluss des Bergamtes Stralsund eingereicht. Der erneut gestellte Antrag sollte das Gericht bis zum 15. Mai zu einer Entscheidung über einen sofortigen Baustopp bewegen. Der NABU befürchtete, Schutzgebiete im Greifswalder Bodden könnten unwiderbringlich zerstört werden, bevor das Gericht die Kritik an der Genehmigung zum Bau der Pipeline prüfen kann.

Weitere Informationen

Fett-Klumpen: Nord Stream zahlt

Die am Strand des Greifswalder Bodden gefundenen Fettklumpen stammen vermutlich von einem Bagger beim Bau der Erdgas-Pipeline Nord Stream 2. Das Unternehmen zahlt die Kosten für die Reinigung. mehr

Gesamtprojekt von Anrainerstaaten noch nicht genehmigt

In den anderen betroffenen Ostseeanrainerstaaten Dänemark, Schweden, Finnland und Russland steht die Zustimmung der Behörden noch aus. Die Gaspipeline von Nord Stream 2 soll in etwa entlang der ersten rund 1.200 Kilometer langen Erdgastrasse auf dem Grund der Ostsee verlegt werden.

Weitere Informationen

NABU will Baubeginn von Nord Stream 2 verhindern

Der Umweltverband NABU will den für Mitte Mai geplanten Baustart der Gaspipeline Nord Stream 2 verhindern. Der Verband reichte erneut einen Eilantrag beim Oberverwaltungsgericht Greifswald ein. mehr

NABU klagt gegen Nord Stream 2

Der Naturschutzbund hat per Eilantrag Klage beim Oberverwaltungsgericht Greifswald eingereicht. In der Kritik stehen grobe Verfahrensfehler bei der Genehmigung der Ostseepipeline Nord Stream 2. (06.03.2018) mehr

Nord Stream 2 in Deutschland genehmigt

Die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist in Deutschland genehmigt worden. In vier weiteren Anrainerstaaten steht die Freigabe für den Bau der Erdgasleitung noch aus. (27.03.2018) mehr

Dänen können Nord Stream 2 blockieren

Beim Bau der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 gibt es neue Schwierigkeiten: Nach einer Gesetzesänderung könnte Dänemark das Projekt in seinen Hoheitsgewässern verhindern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 01.06.2018 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

01:46
Nordmagazin

Fehmarnbelt-Tunnel vor dem Aus?

13.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:12
Nordmagazin

Luxushotel in Karlshagen auf Usedom geplant

13.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:17
Nordmagazin

Katholische Kirche will Missbrauch aufklären

13.12.2018 19:30 Uhr
Nordmagazin