Stand: 17.09.2020 15:55 Uhr

Neustart für die traditionelle "Königslinie" nach Schweden

Die Schnellfähre "Skane Jet" verlässt den Hafen Sassnitz-Mukran. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck
Mit etwas Verspätung hat die neue Schnellfähre "Skane Jet" am Mittwoch den Hafen Sassnitz-Mukran verlassen.

Ab sofort gibt es wieder eine Fährverbindung zwischen Rügen und Südschweden. Am Mittwoch ist eine Schnellfähre das erste Mal im regulären Linienbetrieb vom Fährhafen Sassnitz-Mukran aus nach Ystad in Schweden gestartet. Sie gilt als Fortsetzung der traditionellen "Königslinie" nach Trelleborg, die im Frühjahr nach 111 Jahren außer Betrieb zu gehen drohte.

Zwei Abfahrten pro Tag

Auf das Schiff passen rund 670 Reisende und etwa 200 Autos. In den vergangenen zwei Wochen war der ehemalige Königslinien-Anleger für die Schnellfähre umgebaut und angepasst worden. Bis Ende Oktober wird die Fähre jeweils von Donnerstag bis Sonntag zweimal pro Tag zwischen Sassnitz und Ystad pendeln, bevor sie bis zum kommenden Frühjahr in Winterpause geht. Die traditionelle Königslinie nach Trelleborg war im April eingestellt worden. Die Reederei Stena Line hatte das neben den Auswirkungen der Corona-Pandemie mit sinkenden Frachtaufkommen begründet. Der Neustart wurde vom Land mit rund 800.000 Euro unterstützt.

Videos
Fähre
3 Min

Neue Schwedenfähre nach Ystad vorm Start

Ab Mitte September gibt es wieder eine Fährverbindung von Sassnitz auf Rügen nach Schweden. Die neue Schnellfähre schafft die Strecke nach Ystad sogar in nur zweieinhalb Stunden. 3 Min

Überfahrt in Rekordzeit

Im Vergleich zur vorherigen Verbindung gibt es allerdings Änderungen: Das Schiff fährt nicht mehr Trelleborg, sondern Ystad an. Zudem können keine Bahnwaggons mehr transportiert werden. Dafür dauert die Fahrt nur zweieinhalb Stunden. Die neue Linie wird damit zur schnellsten Fährverbindung zwischen Deutschland und Schweden. Die Betreiber setzen vor allem auf Touristen, die auf direktem Weg in die Urlaubsgebiete Südschwedens wollen.

Weitere Informationen
Die Eisenbahnfähre "Sassnitz" fährt vor dem Stadthafen von Sassnitz auf der Ostsee. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ohne "Königslinie" fehlt Rügen ein Stück Identität

Die Reederei Stena Line hat nach 111 Jahren die sogenannte Königslinie zwischen Rügen und dem schwedischen Trelleborg eingestellt. Die Crewmitglieder können es immer noch nicht fassen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.09.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa Rostocks Fußballer Damian Roßbach (l.) und Hanno Behrens feuern sich über ein Tor. © picture alliance / dpa Foto: Daniel Reinhardt

3:0! Hansa Rostock überrascht Hannover 96

Mit einer spielerisch reifen Leistung holte sich der Aufsteiger den ersten Saisonsieg - die Niedersachsen enttäuschten auf ganzer Linie. mehr