Stand: 15.09.2020 05:20 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Neustart-Prämie kann ab sofort beantragt werden

In Mecklenburg-Vorpommern kann ab sofort die sogenannte Neustart-Prämie beantragt werden. Dabei handelt es sich um eine Bonuszahlung von bis zu 700 Euro für Beschäftigte, die zwischen April und September dieses Jahres in Kurzarbeit waren und nun wieder mit der üblichen Stundenzahl an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

VIDEO: Corona: Neustart-Prämie kann beantragt werden (3 Min)

Corona-Krise bringt Arbeitnehmer in Bedrängnis

Mecklenburg-Vorpommern gilt immer noch als ein Niedriglohnland. In vielen Branchen verdienen die Menschen wenig oder nur den Mindestlohn. Diese Situation wurde durch die Corona-Krise und die damit verbundene Kurzarbeit noch verschärft. Viele Arbeitnehmer hat das schwer getroffen, denn bei der Berechnung des Kurzarbeitergeldes werden beispielsweise Nacht- und Feiertagszuschläge nicht mit berechnet. Vielen blieb nichts anderes übrig, als Hartz IV zu beantragen, um über die Runden zu kommen. Die Neustart-Prämie soll diese Corona bedingten Härten etwas abfedern.

Wer kann die Neustart-Prämie bekommen?

Einen Anspruch auf die sogenannte Neustart-Prämie haben zunächst nur diejenigen, die zwischen April und September zu mindestens 50 Prozent in Kurzarbeit waren. Dazu kommt, dass der Arbeitgeber die Prämie für den Beschäftigten beantragen und die Zahlung sogar vorstrecken muss. Diese komplizierten Regeln wurden getroffen, weil man juristisch auf der sicheren Seite sein wollte. Die Neustart-Prämie ist steuer- und abgabenfrei und wird nicht mit anderen Sozialleistungen verrechnet. Fraglich ist, ob alle Firmenchefs bereit und in der Lage sind, die Bonuszahlungen vorzustrecken. Anträge können rückwirkend bis zum 31.12. gestellt werden.

Weitere Informationen
Eine Corona-Abstandsmarkierung auf dem Boden. © picture alliance Foto:  Julian Stratenschulte

Corona-Ticker: Viele Fälle in Neumünster - Bürgermeister warnt

In Neumünster drohen angesichts hoher Corona-Fallzahlen in den vergangenen sieben Tagen Verschärfungen der Auflagen. Im Norden kamen heute 141 Neuinfektionen hinzu. Mehr News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
Etwa 600 Menschen demonstrierten in Rostock gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. © NDR Foto: NDR

Rostock: 600 demonstrieren gegen Corona-Schutzmaßnahmen

In Rostock hat die "Querdenken"-Bewegung zu einer Demonstration gegen die Corona-Politik aufgerufen. Rund 600 Menschen zogen durch die Innenstadt und forderten ein Ende der Schutzmaßnahmen. mehr

Die Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Rostock: Weiterer Schüler mit Corona infiziert

Ein weiterer Schüler der Hundertwasser-Schule in Rostock ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sozialsenator Bockhahn kündigte zudem Vorsichtsmaßnahmen in drei Kitas an. mehr

Mädchen beim Corona-Test © Universitätsmedizin Rostock Foto: Universitätsmedizin Rostock

Rostock-Lichtenhagen: Sechs neue Corona-Fälle

In Rostock haben sich im Zusammenhang mit den Coronavirus-Infektionen an der Hundertwasser-Schule sechs weitere Menschen infiziert. Darunter ist ein Kind, das in der Stadt eine Kita besucht. mehr

Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Hundertwasser-Schule: Corona-Tests werden fortgesetzt

Nachdem an der Gesamtschule in Rostock bislang zwölf Corona-Infektionen bestätigt sind, gehen die Tests heute weiter. Fast 900 Schüler und Beschäftigte sind in Quarantäne. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 15.09.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Hundertwasser-Gesamtschule in Rostock-Lichtenhagen © NDR Foto: NDR

Rostock: Weiterer Schüler mit Corona infiziert

Ein weiterer Schüler der Hundertwasser-Schule in Rostock ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Sozialsenator Bockhahn kündigte zudem Vorsichtsmaßnahmen in drei Kitas an. mehr

Schönes Wetter am Königsstuhl © NDR Foto: Gerhard Weber aus Thesenvitz

Zwei Rügen-Urlauberinnen von Steilküste gerettet

Beim Klettern an Rügens Steilküste sind zwei Frauen aus Nordrhein-Westfalen in knapp 50 Metern Höhe in eine hilflose Lage geraten. Einsatzkräfte brachten sie mit einem Seil in Sicherheit. mehr

Der Geschäftsführer Thomas Frisch in seinem Möbelhaus.

"Da war ein unwahrscheinlicher Nachholbedarf"

Wo vor 1990 noch Dünger und Getreide lagern, boomt ein Jahr später ein Möbel-Geschäft. Das Unternehmen in Samtens auf Rügen gibt es noch immer. Aber der Markt hat sich völlig verändert. mehr

Etwa 600 Menschen demonstrierten in Rostock gegen die Corona-Schutzmaßnahmen. © NDR Foto: NDR

Rostock: 600 demonstrieren gegen Corona-Schutzmaßnahmen

In Rostock hat die "Querdenken"-Bewegung zu einer Demonstration gegen die Corona-Politik aufgerufen. Rund 600 Menschen zogen durch die Innenstadt und forderten ein Ende der Schutzmaßnahmen. mehr