Stand: 11.09.2019 12:55 Uhr

Neue Verordnung gegen Pflegenotstand

Bild vergrößern
Den Krankenhäusern im Nordosten fehlen rund 180 Ärzte und knapp 200 Pflegekräfte. Thema bei "Das Forum" auf NDR 1 Radio MV.

Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) will die Verfahren zur Anerkennung ausländischer Pflegekräfte und Ärzte in Mecklenburg-Vorpommern beschleunigen. Bei NDR 1 Radio MV kündigte er dafür am Dienstagabend eine neue Landesverordnung an. In der Sendung "Das Forum" diskutierte er mit Olaf Kannt von den Helios Kliniken Nord, Management-Experte Heinz Naegler und Andreas Crusius, Präsident der Ärztekammer MV, über das Geschäftsmodell Krankenhaus.

Professor Heinz Naegler.

Studie: Ökonomischer Druck beeinflusst Ärzte

Nordmagazin -

Laut einer Studie haben betriebswirtschaftliche Vorgaben oft Einfluss auf das Handeln der Ärzte in Krankenhäusern. Wie lässt sich das ändern? Professor Heinz Naegler im Gespräch.

4,25 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Landesverordnung soll bis zum Jahresende vorliegen

Mit der Verordnung könnten ausländische Pflegekräfte mit einem anerkannten Berufsabschluss schneller als Hilfspflegekräfte anerkannt und damit sofort von Unternehmen eingestellt werden, sagte Glawe. Dies soll verhindern, dass ausgebildete Fachkräfte zunächst in das soziale Netz fallen und nicht arbeiten dürfen, so Glawe. Die Anerkennung des Berufsabschlusses und gegebenenfalls nötige Nachqualifizierungen würden dennoch geprüft, jedoch könne dies, anders als im Moment, auch parallell geschehen. Die neue Landesverordnung soll bis zum Jahresende vorliegen und nächstes Jahr in Kraft treten.

Vier Männer sitzen im Hörfunkstudio des Landesfunkhauses MV.
v.l.n.r.: Olaf Kannt (medizinischer Geschäftsführer der Helios Kliniken im Norden) Harry Glawe (CDU - Wirtschaftsminister MV), Heinz Naegler (ehemals Krankenhausmanager), Andreas Crusius (Präsident der Ärztekammer MV) © ndr.de Foto: ndr.de

Geschäftsmodell Krankenhaus - auf Kosten der Patienten?

NDR 1 Radio MV - Forum aktuell -

Stehen die Patienten im Krankenhaus wirklich mit ihren gesundheitlichen Sorgen im Mittelpunkt? Diese Frage wird in der Gesprächsrunde diskutiert.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Anerkennung für Ärzte beschleunigen

Auch für ausländische Ärzte möchte Glawe die Prüfung und Anerkennung von Berufsabschlüssen und Promotionen beschleunigen. Dafür sollen Glawe zufolge mehr Gutachter bereitgestellt sowie Deutschkurse und Prüfungen schneller vermittelt und ermöglicht werden. Nach Angaben der Krankenhausgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern fehlen an den Krankenhäusern landesweit etwa 180 Ärzte und knapp 200 Pflegekräfte.

Helios Kliniken wollen Wiedereingliederungskurse anbieten

Einer Studie zufolge könnten deutschlandweit 200.000 Pflegekräfte gewonnen werden, die längere Zeit aus familiären Gründen nicht gearbeitet haben. Viele würden die späte Rückkehr scheuen, weil sie sich nicht mehr "fit" für den Beruf fühlten. Versuche, dieses Personal wieder zurückzuholen, gab es bereits mit Wiedereingliederungskursen in Berlin. Diese wurden meist direkt von den Unternehmen selbst angeboten und bestanden aus drei praktischen und zwei Theorietagen pro Woche. Der medizinische Regionalgeschäftsführer der Helios Kliniken Nord Olaf Kannt kündigte an, solchen Fachkräften Wiedereingliederungskurse anzubieten.

Weitere Informationen

Weiterbildung: Pfleger aus Vietnam erfolgreich

28.01.2019 18:10 Uhr

Die 20 Pflegekräfte aus Vietnam, die am Rostocker Uniklinikum weitergebeildet werden, haben die Probezeit erfolgreich abgeschlossen. Später sollen sie in der Universitätsmedizin arbeiten. mehr

Mehr Geld für die Pflege in MV

28.12.2018 08:00 Uhr

Ambulante Pflegedienste in MV sollen im kommenden Jahr mehr Geld bekommen. Davon sollen auch die Beschäftigten profitieren. Das sieht eine Einigung zwischen Pflegekassen und Wohlfahrtsverbänden vor. mehr

Medizinstudenten: Geld für Praktikum beim Hausarzt

22.03.2019 14:00 Uhr

Medizinstudenten in Mecklenburg-Vorpommern bekommen künftig bis zu 1.000 Euro im Monat, wenn sie ein Praktikum bei einem Hausarzt machen. Hintergrund ist der Arztmangel im ländlichen Raum. mehr

Kinderklinik Parchim: Personalprobleme werden größer

09.09.2019 06:00 Uhr

In der Kinderstation der Asklepiosklinik Parchim sind die Personalprobleme größer als bislang bekannt. Die Klinik konnte noch immer kein neues Personal finden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 11.09.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:14
Nordmagazin
01:52
Nordmagazin