Regenbogenflaggen wehen an Fahnenmasten. © picture alliance/Geisler-Fotopress/Christoph Hardt Foto: Christoph Hardt/Geisler-Fotopres

Neubrandenburg: Regenbogenflagge vor Rathaus nicht erlaubt

Stand: 22.07.2021 11:22 Uhr

Die Regenbogenflagge darf vor dem Rathaus in Neubrandenburg nicht wehen. Die Stadtvertretung ist zwar dafür, doch das Innenministerium MV hat den Antrag mit Verweis auf eine Verordnung abgelehnt.

Obwohl die Mehrheit der Stadtvertretung in Neubrandenburg dafür ist, darf Oberbürgermeister Silvio Witt (parteilos) keine Regenbogenflagge hissen - jedenfalls nicht vor dem Rathaus. Das Innenministerium Mecklenburg-Vorpommerns hat einen entsprechenden Antrag abgelehnt.

Verordnung sieht Regenbogenflagge nicht vor

Die entsprechende Verordnung lasse das Hissen der Regenbogenflagge nicht zu, heißt es offiziell. Die Beflaggung öffentlicher Gebäude ziele darauf ab, zu besonderen Anlässen durch das Zeigen hoheitlicher Symbole die Verwertung von bestimmten Ereignissen durch staatliche und andere Stellen zu demonstrieren. Der Regenbogenflagge komme diese hoheitliche Funktion nicht zu.

Aktion für Christopher Street Day geplant

Oberbügermeister Witt hofft auf einen ähnlichen Effekt wie während der Fußball-Europa-Meisterschaft. Er geht davon aus, dass am Christopher Street Day Mitte August viele Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburger auf ihre Art Flagge zeigen. In der Turmstrasse, nur wenige Meter vom Rathaus entfernt, sollen sich an diesem Tag etliche Regenbogenschirme öffnen - als Zeichen für Vielfalt und Akzeptanz.

Archiv
Der Bürgermeister von Neustrelitz, Andreas Grund, hält ein Rede vor dem Rathaus anlässlich der Eröffnung der CSD-Woche in der Stadt. © NDR Foto: Heiko Kreft

Bunte CSD-Woche in Neustrelitz gestartet

In Neustrelitz haben die Stadt und der Verein "QueerStrelitz" am Sonnabendnachmittag die so genannte CSD-Woche eröffnet. Mit der Aktionswoche wollen sie ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen. mehr

Mehrere Fahnen wehen vor dem Rathaus in Schwerin, darunter eine Regenbogenfahne. © CSD Schwerin e.V. Foto: CSD Schwerin e.V.

Regenbogenflagge: Neustrelitz will hissen, darf aber nicht

In diesen Wochen weht deutschlandweit die Regenbogenflagge - auch an Rathäusern. In Mecklenburg-Vorpommern jedoch nicht. Der Stadt Neustrelitz wurde das Hissen untersagt. Eindeutig ist die Rechtslage nicht. mehr

Symbolbild: Eine Regenbogenfahne vor strahlend blauem Himmel. © dpa picture alliance Foto: Wojtek Radwanski

Regenbogenflagge am Rathaus gehisst

Schwerins Oberbürgermeisterin Gramkow hat zu den schwul-lesbischen Kulturtagen die Regenbogenflagge vor dem Rathaus hissen lassen. Damit widersetzte sie sich einer Anweisung vom Innenministerium. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.07.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Zwei Autos nach Kollision.  Foto: TILO WALLRODT

Schwere Verkehrsunfälle fordern 14 Verletzte

Bei zwei Verkehrsunfällen sind im Landkreis Vorpommern-Greifswald gestern insgesamt 14 Menschen verletzt worden. mehr