Stand: 11.01.2022 16:57 Uhr

Neubrandenburg: Mann verliert 15.000 Euro bei "Liebesbetrug"

Durch einen sogenannten Liebesbetrug hat ein Mann aus Neubrandenburg über 15.000 Euro verloren. Der 45-jährige Deutsche hatte über eine Dating-Plattform eine angebliche Französin kennengelernt. Nach und nach bat sie ihn um immer mehr Geld. Die Beträge steigerten sich und sollten Reisen zur kranken Mutter, Rechtsanwalts-, Erbschaftskosten und Hotelrechnungen begleichen. Erst als der geschädigte Mann die Frau tatsächlich persönlich treffen wollte, flog der Schwindel auf. | 11.01.2022 16:56

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Kind schwimmt auf einen Mann zu. © imago images Foto: biky

Corona-Lockerungen im Kreis Vorpommern-Greifswald

Schwimmbäder, soziokulturelle Zentren und Kultureinrichtungen können wieder öffnen, viele Theater bleiben aber vorerst geschlossen. mehr