Stand: 11.05.2020 15:29 Uhr

Neubrandenburg: Hotel am Ring schließt

Das Hotel am Ring in Neubrandenburg muss voraussichtlich im September schließen. Die neuen Eigentümer wollen das Gebäude aus den 1970er-Jahren kernsanieren. Die Betreiber hatten bereits Ende März einen Insolvenzantrag gestellt, weil sie die hohen Pachtforderungen des neuen Besitzers nicht bezahlen konnten.

Reservierungen ab September abgesagt

Wie Insolvenzverwalter Christian Graf Brockdorff erklärte, wird den Mitarbeitern zum 31. August gekündigt. In der kommenden Woche soll der Hotelbetrieb wieder aufgenommen und bis Ende August fortgeführt werden. Ab September gebe es noch keine Buchungsanzahlungen, es müssten aber alle Reservierungen abgesagt werden. Danach soll möglichst schnell mit der Sanierung begonnen werden.

Lösung für Azubis soll gefunden werden

Das modernisierte Hotel könnte dann im Sommer kommenden Jahres wieder öffnen. Die Eigentümer wollen mehrere Millionen Euro in die Sanierung investieren. Für die derzeit rund 50 Mitarbeiter und zehn Auszubildenden werde derzeit nach Lösungen gesucht, um sie im Hotel- und Gastronomiegewerbe weiter zu beschäftigen. Fünf der Auszubildenden sollen noch im Hotel am Ring ihre Prüfung ablegen.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 11.05.2020 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Menschenleer ist die Strandpromenade mit der Seebrücke im Ostseebad Zinnowitz auf der Insel Usedom (Luftaufnahme mit einer Drohne). © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Seit Mitternacht harter Lockdown in MV

In Mecklenburg-Vorpommern gelten seit heute die verschärften Corona-Regeln. Die Kontakte wurden weiter eingeschränkt, Geschäfte müssen wieder schließen. mehr