Stand: 24.10.2020 07:01 Uhr

Neubrandenburg: Fußgänger bei Autounfall schwer verletzt

In der Fußgängerzone von Neubrandenburg ist ein Mann von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge fuhr ein 22-Jähriger mit seinem Lieferwagen zu schnell und übersah den 71-jährigen Fußgänger. Durch den Aufprall wurde der Mann erst auf die Motorhaube und dann auf den Boden geschleudert, er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Gegen den Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. | 24.10.2020 07:00

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Mitarbeiter der Johanniter-Unfall-Hilfe nimmt für einen Corona-Test einen Abstrich von einer Frau © picture alliance/dpa Foto: Moritz Frankenberg

Corona: Zwei Landkreise in MV überschreiten ersten Warnwert

Betroffen sind die Kreise Rostock und Vorpommern-Greifswald. Am Montag beraten die Behörden über weitere Maßnahmen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 33 neue Infektionen, 2.176 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 37,6. mehr

alter Mensch im Krankenbett © picture alliance Foto: Ines Baier

Einigung im Tarifstreit: Gewerkschaft in MV erleichtert

Vor allem Pfleger sollen mehr Geld bekommen. Ver.di Nord spricht von einem sehr guten Ergebnis für Personal auch in MV. mehr

Bildmontage: Adventsgesteck vor Kirchenfenster © Fotolia.com Foto: corabelli, vansteenwinckel

Corona in MV: Kirchengemeinden gestalten Adventszeit anders

Mit Blick auf die Corona-Pandemie stellen sich die Kirchgemeinden in MV darauf ein, die Adventszeit anders zu gestalten. mehr