Stand: 22.10.2019 05:00 Uhr

Neuauflage der Klassikertage Wismar geplant

In Wismar soll es bald wieder eine Neuauflage der Klassikertage geben. (Archivbild)

Nach der Insolvenz der Klassikertage Wismar im Dezember soll es nun eine neue Veranstaltungsreihe geben. Das Konzept für die Theateraufführungen ist komplett überarbeitet worden.

Noch werden Sponsoren gesucht

Die Planungen für den Neustart sind nach Angaben der Organisatoren weit fortgeschritten. Veranstalter ist der Theaterverein Wismar. Eine Projektgruppe arbeite derzeit an der Umsetzung, heißt es. Die Finanzierung solle wieder über Sponsoren erfolgen, derzeit würden aber noch Geldgeber gesucht. Man wolle sich diesmal breiter aufstellen.

Vorstellungen ab Sommer 2020

Unter dem neuen Namen "Theatersommer St. Georgen Wismar" soll im Sommer nächsten Jahres die Tragödie "Hamlet" gezeigt werden. 18 Vorstellungen sind geplant. 2021 könnte dann "Nosferatu" folgen. Die Klassikertage Wismar hatten sich fünf Spielzeiten lang vor allem über Sponsoren und Ticketverkäufe getragen. Sie sind vor allem mit den Aufführungen des "Jedermann" bekannt geworden. Obwohl die Besucherzahlen gut waren, schrieb der damalige Verein "Festspiele Wismar" rote Zahlen und musste Insolvenz anmelden.

Weitere Informationen

Klassikertage Wismar: Insolvenzverfahren hat begonnen

21.03.2019 08:30 Uhr

Nach dem Aus für die Klassikertage Wismar im vergangenen Dezember hat nun das Insolvenzverfahren begonnen. Den Verein "Festspiele Wismar" drücken Schulden von etwa 50.000 Euro. mehr

Welterbe Wismar: Hafenflair und Backstein

Alte Giebelhäuser, drei monumentale Kirchen, ein stimmungsvoller Hafen: Wer durch die alte Hansestadt Wismar bummelt, versteht, warum sie zum Weltkulturerbe gehört. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 22.10.2019 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:48
Nordmagazin