Stand: 16.07.2019 15:06 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Müritz-Hotel: Baustart für September geplant

Auf dem Gelände des ehemaligen Müritz-Hotels in Klink (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) soll im September der Bau einer neuen Hotelanlage beginnen. Bauherr der neuen Ferienanlage ist die Berliner Avila Gruppe.

Müritz-Hotel: Das Ende einer DDR-Institution

Betreiberkette noch unbekannt

Bislang wollte das Unternehmen aus Berlin die Ferienanlage selbst betreiben, informiert Geschäftsführer Fernando Douglas, davon sei man mittlereile abgerückt. In der vergangenen Woche sei man sich mit einer großen Hotelkette einig geworden, hieß es. Welche Kette es sein wird, ließ Douglas allerdings noch offen. Den Plänen zufolge soll ein sieben Etagen hohes Hotel mit 250 Zimmern und einem Wellnessbereich entstehen. Die Baukosten werden auf rund 60 Millionen Euro geschätzt. Die Berliner Avila-Gruppe betreibt bereits eine Reha-Klinik in der Gegend.

Vorzeigehotel der DDR 2017 gesprengt

Auf dem Gelände zwischen der Müritz und dem Kölpinsee stand über 40 Jahre lang das Müritz Hotel Klink. Zu DDR-Zeiten war das zehnstöckige Haus eines der gefragtesten und größten Ferienhotels des Gewerkschaftsbundes FDGB. Es wurde von 1972 bis 1974 für damals 50 Millionen DDR-Mark gebaut. Nach 1990 wurden die Schließungspläne der Treuhand abgewendet. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war mehrfach zu Parteiveranstaltungen in Klink. Aber auch Show-Größen wie Andy Borg, Andrea Berg und Rex Gildo logierten in dem Hotel. Mit einer spektakulären Sprengung wurde das Haus 2017 nach einer bewegten Hotelgeschichte abgerissen. Ursprüngliche Pläne sahen vor, bis 2020 ein neues Hotel zu öffnen.

Weitere Informationen

Müritz-Hotel: Nichts Neues in Sicht

Vor einem Jahr wurde das Müritz-Hotel an der Mecklenburgischen Seenplatte gesprengt. Doch der Bau eines geplanten neuen Hotels ist noch nicht in Sicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 16.07.2019 | 15:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:46
Nordmagazin