Stand: 03.03.2020 04:56 Uhr

Messerangriff auf Frau: Haftbefehl erlassen

Polizei in Rostock © NDR Foto: NDR
Nach dem Angriff im Hansaviertel ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen versuchten Totschlags.

Nach einer Messerattacke auf eine Frau in Rostock hat das Amtsgericht Haftbefehl gegen den 40-jährigen Tatverdächtigen beantragt. Es bestehe gegen den Deutschen der dringende Verdacht des versuchten Totschlags, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag in Rostock. Vermutlich handle es sich um eine Beziehungstat, hieß es.

Polizei zerrt Mann von Frau weg

Laut Polizei war es vor der Attacke am Sonntagabend in der Wohnung der 38-jährigen Frau im Hansa-Viertel zu einem Streit gekommen. Anwohner alarmierten die Polizei, als die Frau und der mit einem Messer bewaffnete Mann im Hinterhof weiterstritten. Nach ihrem Eintreffen hätten die Beamten den Angreifer von der Frau weggezerrt und festgenommen.

Frau wurde notoperiert

Das Opfer erlitt eine lebensgefährlichen Stichverletzung am Hals sowie mutmaßlich von Abwehrbewegungen herrührende Schnittverletzungen an den Händen. Sie wurde notoperiert. Das Motiv für die Auseinandersetzung sei noch unklar. Unklar sei auch, wie sich die Frau und der mutmaßliche Täter kannten.

Dieses Thema im Programm:

Der Tag | 02.03.2020 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, spricht mit ihrem Stellvertreter, Innenminister Lorenz Caffier (CDU) - beide tragen Corona-Masken. © dpa-bildfunk Foto: Jens Büttner

MV stemmt sich mit schärferen Regeln gegen Corona-Pandemie

Zu den beschlossenen Maßnahmen gehören Kontaktbeschränkungen, eine Sperrstunde und eine erweiterte Maskenpflicht. mehr

Eine Grafik zeigt einen Entwurf des Stadthafens in Rostock zur Bundesgartenschau BUGA 2025 mit einem neuen Landesmuseum (links), einer Fußgängerbrücke über die Warnow und einer Markthalle (rechts). © Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Rostock: Bürgerschaft entscheidet über BUGA 2025

Am Nachmittag geht es um die endgültige Entscheidung, ob die Bundesgartenschau 2025 nun kommt oder nicht. mehr

Eine Schlange von Autos fährt an der Baustelle in Petersdorf vorbei. © NDR Foto: NDR

Rund 50 Baustellen: Pegel will noch besser koordinieren

Aufgrund des großen Nachholbedarfs werde seit einigen Jahren deutlich mehr gebaut, so der Infrastrukturminister. mehr

In einem Stall sind zahlreiche Hähne zu sehen. © dpa - Bildfunk

Mehr als 20.000 tote Hühner nach Einbruch in Stall

Einbrecher hatten in einem Viehbetrieb im vorpommerschen Neu Dargelin die Lüftungsanlage ausgeschaltet. mehr