Menschen in MV mit Corona-Kurs der Landesregierung zufrieden

Stand: 03.11.2020 16:20 Uhr

Die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern sind mehrheitlich einverstanden mit dem Corona-Kurs der Landesregierung. Das geht aus der neuen Meinungsumfrage "MV-Monitor" hervor.

Grundsätzlich sind 71 Prozent der Befragten zufrieden damit, wie die rot-schwarze Landesregierung die Corona-Krise angeht. Das macht die Umfrage klar, deren Ergebnisse Regierungssprecher Andreas Timm am Dienstag in Schwerin präsentiert hat. Im "MV-Monitor" wird aber auch deutlich, dass sich mehr als die Hälfte der befragten Menschen - nämlich 56 Prozent - stark bis sehr stark durch das Virus und die Maßnahmen eingeschränkt fühlt. Das betrifft Jüngere stärker als die Älteren. Nur 9 Prozent halten Corona für komplett ungefährlich. Fast jeder Dritte sieht sich allerdings als gefährdet an, wobei knapp 60 Prozent sagen, sie würden sich ausreichend schützen und seien deshalb nicht gefährdet.

Befragung vor Teil-"Lockdown"

Die Corona-Maßnahmen in Mecklenburg-Vorpommern halten 58 Prozent für gerade richtig. 16 Prozent meinen, sie seien übertrieben. Jeder Vierte aber findet, die Maßnahmen müssten härter ausfallen. Weil die Befragung Mitte Oktober durchgeführt wurde, ist der seit Montag gültige Teil-"Lockdown" unberücksichtigt.

Werte sinken gegenüber Vorjahr

Die Mehrheit der befragten Menschen in Mecklenburg-Vorpommern bescheinigten der SPD/CDU-Koalition im "MV-Monitor" eine derzeit gute Arbeit. Die Werte liegen im oberen zweiten Drittel, sind aber nicht mehr so gut wie im Vorjahr 2019. Bei den wichtigen Fragen zur Arbeit und Bildung verliert die Landesregierung an Zustimmung. Auch die Zufriedenheit mit der Entwicklung des Landes 30 Jahre nach der Deutschen Einheit liegt zehn Prozentpunkte niedriger als 2019. 78 Prozent der Befragten schätzen sie positiv ein.

Ursachen für sinkende Zufriedenheit

Der Leiter der Studie, Klaus-Peter Schöppner, sagte, vor allem Corona habe die Menschen verunsichert. Das führe dazu, dass vieles kritischer bewertet werde. Aber insgesamt seien die Zustimmungswerte weiter außerordentlich gut. Einen Beleg sieht Schöppner auch in den guten Werten zur Deutsche Einheit. Der Anteil derer, die sagen, sie hätten mehr Vor- als Nachteile von der Wiedervereinigung, sei noch einmal gestiegen. Er liegt jetzt bei 63 Prozent. Das größte Manko seien laut Umfrage der fehlende Zusammenhalt in der Gesellschaft und die großen sozialen Unterschiede.

Die Umfrage wird regelmäßig von der Landesregierung in Auftrag geben. In diesem Jahr wurden die Daten für 35.000 Euro vom Bielefelder Institut Mente-Factum erhoben.

Weitere Informationen
Eine Klinik-Mitarbeiterin zieht einen Covid-19-Impfstoff für eine Impfung auf eine Spritze. © dpa-Bildfunk Foto: Sven Hoppe

Corona-News-Ticker: Mehr als eine Million Menschen bundesweit geimpft

Die meisten Impfungen pro 1.000 Einwohner gab es in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte vom 16. Januar

Corona in MV: 254 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Seniorenheim in Ueckermünde © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Ueckermünde: Corona-Inzidenzwert klettert auf 817

In einer Pflegeeinrichtung in Ueckermünde sind 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus gestestet worden. mehr

Eine Spritze wird von einer Person mit blauen Handschuhen in den Händen gehalten. Dahinter ein Arm. © dpa-Bildfunk Foto: Christoph Schmidt

Rostock und NWM: Corona-Impfungen in Arztpraxen geplant

In Rostock und Nordwestmecklenburg soll ab nächster beziehungsweise übernächster Woche in Arztpraxen geimpft werden können. mehr

Internationale Grüne Woche in Berlin © IGW 2012 Foto: IGW 2012

Grüne Woche: Branche in MV hofft auf nächstes Jahr

Wegen der Corona-Pandemie findet die Grüne Woche statt in Berlin nur online statt. Für MV bricht ein wichtiger Auftritt weg. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 03.11.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

7-Tage-Inzidenzkarte vom 16. Januar

Corona in MV: 254 Neuinfektionen, zwei weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Vorpommern-Greifswald registriert. mehr

Spieler begutachten den Platz an der Lübecker Lohmühle © F.C. Hansa / FoToni

Drittliga-Nordduell VfB Lübeck – Hansa Rostock ausgefallen

Der Platz im Stadion an der Lohmühle war am Sonnabend nicht bespielbar. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch unklar. mehr

Annegret Kramp-Karrenbauer gratuliert dem neuen CDU-Parteivorsitzenden Armin Laschet. © dpa-Bildfunk Foto: Michael Kappeler

CDU-Landeschef Sack gratuliert Laschet zu Vorsitzenden-Wahl

Dass mit der Wahl Laschets eine Vorentscheidung in der K-Frage gefallen ist, glaubt der Schweriner Delegierte Sebastian Ehlers nicht. mehr

Seniorenheim in Ueckermünde © Christopher Niemann Foto: Christopher Niemann

Ueckermünde: Corona-Inzidenzwert klettert auf 817

In einer Pflegeeinrichtung in Ueckermünde sind 47 Bewohner und 18 Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus gestestet worden. mehr