Demonstranten mit einem Schild laufen durch Parchim. © Andreas Hohn Foto: Andreas Hohn

Mehrere Hundert Menschen demonstrieren gegen Corona-Politik

Stand: 18.04.2021 06:31 Uhr

Mehrere Hundert Menschen haben am Sonnabend in der Parchimer Innenstadt überwiegend friedlich gegen die Corona-Maßnahmen protestiert.

von Andreas Hohn, NDR 1 Radio MV

Zeitweise mehr als 450 Menschen haben nach Angaben der Polizei am Sonnabend in Parchim gegen die Corona-Politik der Bundes- und der Landesregierung demonstriert. Im Rahmen der bundesweiten Aktion war Parchim als zentraler Veranstaltungsort für Mecklenburg-Vorpommern ausgewählt worden. Veranstalter Holger Lehmann hatte ursprünglich 1000 Teilnehmer angemeldet. Doch die Kreisverwaltung wollte wegen der hohen Corona-Inzidenz im Landkreis Ludwigslust-Parchim nur vier Veranstaltungen mit jeweils 50 Personen zulassen. Genehmigt wurden dann acht zeitlich und räumlich getrennte Kundgebungen in Parchim.

Ausgangspunkt und Ziel am Festplatz

Auf dem Parchimer Festplatz drohte die Situation zu Beginn des Protestzuges kurzzeitig zu eskalieren, weil einige Demonstranten eine andere Route nehmen wollten als mit den Behörden vereinbart. Dann aber setzte sich der Demonstrationszug in Richtung Innenstadt in Bewegung. Trotz zahlreicher Lautsprecher-Durchsagen weigerten sich viele Demonstrationsteilnehmer, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, sodass die Polizei zahlreiche Verstöße dokumentierte. Nach vereinzelten Flaschenwürfen gegen die Polizei wurden drei Männer festgenommen. Ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen. Gegen 20.30 Uhr wurde die Kundgebung ohne weitere Zwischenfälle friedlich beendet.

Neun Autokorsos im Landkreis

Zudem hatten weitere Veranstalter am Nachmittag für Lübz, Ludwigslust, Grabow, Plau am See, Neustadt-Glewe, Crivitz, Goldberg und Parchim zeitgleich Autokorsos angemeldet. Nach Polizei-Angaben nahmen 100 Fahrzeuge teil. Zwischenfälle habe es keine gegeben, so ein Polizeisprecher.

Weitere Informationen
Eine Spritze liegt auf einem Impfpass. © Picture Alliance Foto: Matthias Stolt

Corona-News-Ticker: Aufatmen bei Geimpften und Genesenen

Von heute an entfallen für sie einige Regeln, etwa Testpflichten oder Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Mehr Corona-News im Ticker. mehr

Polizeikontrolle an der B109 bei Pasewalk

Corona: Polizei kontrolliert Einreiseverbot

Die Insassen von 91 Autos wurden am Wochenende zurückgewiesen. Insgesamt verliefen die Kontrollen ruhig. mehr

Jördis Frommhold, Chefärztin der Median Klinik in Heiligendamm  Foto: Bernd Wüstneck

Long Covid bei Jüngeren: Klinik in Heiligendamm schlägt Alarm

Die Median Klinik nimmt immer mehr Long-Covid-Patienten im Alter von 20 bis 30 Jahren auf - aber auch 18-Jährige seien unter den Reha-Patienten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 18.04.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die Innenstadt von Schwerin ist wie ausgestorben © NDR Foto: Henning Strüber

Geimpft oder genesen: Die aktuellen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die geltenden Corona-Einschränkungen in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr