Stand: 17.06.2019 10:47 Uhr

Mehr Landesmittel für Jugendarbeit in Kommunen

Bild vergrößern
Die Landesförderung für die Jugendarbeit ist seit 22 Jahren auf dem gleichen Niveau geblieben. (Symbolbild)

Das Land Mecklenburg-Vorpommern will ab 2020 deutlich mehr Geld für die Jugendarbeit in den Kommunen zur Verfügung stellen. Das kündigte Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) in einem Gespräch mit NDR 1 Radio MV an. Bisher erhalten die Kreise jährlich eine Pro-Kopf-Förderung für Jugendliche zwischen zehn und 26 Jahren in Höhe von 5,11 Euro.

Alter Fördersatz noch aus D-Mark-Zeiten

Eingeführt wurde diese Regelung vor 22 Jahren und entsprach damals zehn D-Mark. Nun soll der Betrag nicht verdoppelt, aber wesentlich erhöht werden, sagte Drese. Einen genauen Betrag wollte die Sozialministerin mit Blick auf die noch ausstehenden Haushaltsgespräche nicht nennen. Die Fraktion der Linken hatte im Landtag schon mehrfach Anträge eingereicht, um die Mittel des Landes für die Jugendarbeit anzuheben. Ein Antrag war aber zuletzt im Mai 2018 gescheitert. Die Fraktion der Linken fordert weiterhin, auch die Sechs- bis Zehnjährigen bei der Förderung zu berücksichtigen.

Kritik aus Kommunen und Wohlfahrtsverbänden zeigt Wirkung

Stefanie Drese reagierte mit ihrer Ankündigung auch auf Kritik aus der Kommunalpolitik und den Wohlfahrtsverbänden. Die AWO Demmin hatte angekündigt, einen Jugendklub in Stavenhagen zum Jahresende schließen zu wollen, wenn die Mittel für die Jugendförderung weiterhin stagnieren sollten.

Weitere Informationen

Neues Wohlfahrtsgesetz: Drese stellt Entwurf vor

14.06.2019 17:00 Uhr

Die Verbände der Freien Wohlfahrtspflege im Nordosten sollen mehr Geld erhalten und ihre Ausgaben genauer offenlegen. Das sieht ein Gesetzentwurf der Sozialministerin vor. mehr

Kita-Betreuung: Experten fordern mehr Qualität

15.05.2019 18:00 Uhr

Bildungsexperten, Gewerkschaften und Kita-Träger dringen auf Qualitätsverbesserungen in der Kindertagesbetreuung. Die geplante Beitragsfreiheit begrüßten sie in einer Anhörung. mehr

Kabinett beschließt beitragsfreie Kita

26.03.2019 16:10 Uhr

Das Kabinett hat die beitragsfreie Kita ab 2020 beschlossen. Der Gesetzentwurf soll im April in den Landtag eingebracht werden. Eltern von 110.000 Kindern sollen von dem Gesetz profitieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 17.06.2019 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:40
Nordmagazin