Stand: 28.12.2018 14:29 Uhr

Mehr Geld für die Pflege in MV

Bild vergrößern
Für Pflegekräfte soll es 2019 mehr Geld geben. (Archivbild)

Für Plegekräfte im ambulanten Dienst gibt es im kommenden Jahr mehr Geld: Die Leistungsvergütungen der Pflegeversicherung steigen um 3,15 Prozent. Darauf haben sich unter anderem die Verbände der Pflegekassen, der Städte- und Gemeindetag, der Landkreistag sowie die Spitzenverbände der freien Wohlfahrtsverbände in Mecklenburg-Vorpommern verständigt.

Mehr Lohn für Beschäftigte

Die höhere Vergütung soll auch den Beschäftigten zugute kommen. Sie sollen eine Lohnerhöhung erhalten. Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) sieht darin einen wertvollen Beitrag für bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege und zur Steigerung der Attraktivität in den Pflegeberufen.

Neuer Arbeitgeberverband geplant

Nach Angaben der AOK Nordost wollen nicht-kirchliche gemeinnützige Organisationen in der Pflegebranche noch im Januar einen neuen Arbeitgeberverband gründen. Ziel sei ein allgemeinverbindlicher, bundesweit gültiger Tarifvertrag. Der bisherige Mindestlohn für Pflegekräfte liegt im Osten niedriger als in den alten Bundesländern.

Weitere Informationen

Studie: Pflegende Angehörige an der Schmerzgrenze

18.12.2018 13:58 Uhr

Menschen, die Angehörige pflegen, sind einer neuen Studie zufolge selbst aufgrund der hohen Belastung in einem schlechtem gesundheitlichen Zustand. Doch ohne sie droht der Pflegenotstand. mehr

MV stellt Pflegeausbildung an Hochschulen neu auf

07.11.2018 17:00 Uhr

Im Jahr 2030 werden in Mecklenburg-Vorpommern 93.000 Menschen auf Pflegekräfte angewiesen sein. Das Land will daher die Pflegeausbildung an den Hochschulen besser organisieren. mehr

29:09
DIE REPORTAGE

Pflegenotstand im Norden

DIE REPORTAGE

Immer häufiger müssen Pflegedienste alte und kranke Menschen ablehnen: kein Personal. Patienten, Angehörige und Pflegekräfte fühlen sich im Stich gelassen. Ist das System am Limit? Video (29:09 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 28.12.2018 | 08:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

06:42
Nordmagazin