Stand: 13.09.2021 15:30 Uhr

Mecklenburgische Seenplatte: Immer mehr Menschen droht Altersarmut

Nach Ansicht der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten, NGG, sind immer mehr Menschen an der Seenplatte von Altersarmut bedroht. Aktuell würden 14.300 Vollzeitbeschäftigte weniger als 2.000 Euro verdienen - vor allem in Bäckereien, Fleischereien und Restaurants. Das sei etwa ein Viertel aller Beschäftigten. Rein rechnerisch müssten die Betroffenen mehr als 45 Jahre arbeiten, um auf eine Rente oberhalb der Grundsicherung von 835 Euro zu kommen. Die NGG fordert deshalb, die Löhne und das Rentenniveau perspektivisch anzuheben. | 13.09.2021 15:30

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Balkendiagramm vor dem Schweriner Schloss. © Fotolia.com Foto: cameraw

Letzte Umfrage vor der Wahl in MV: SPD baut Vorsprung aus

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern geht mit einem deutlichen Vorsprung in die letzte Woche vor der Landtagswahl. mehr