Menschen stehen in Waren an der Müritz in der Schlange für eine Corona-Impfung. © NDR.de Foto: Heike Becker

MV ist Schlusslicht beim Impfen in Norddeutschland

Stand: 26.11.2021 16:10 Uhr

Die Impfquote in MV ist die niedrigste im Norden. Die Berater der Landesregierung sehen darin einen Grund für den starken Anstieg der Infektionszahlen. Aber auch bei vielen Geimpften lässt der Schutz nach - die dritte Impfung wäre nötig. Hat MV das Thema unterschätzt?

Den starken Anstieg der Corona-Infektionszahlen in Mecklenburg-Vorpommern führt der Berater der Landesregierung, der Greifswalder Bioinformatiker Prof. Lars Kaderali, auf die geringe Impfqoute zurück. "Das spielt eine ganz maßgebliche Rolle", sagte Kaderali. "Wir haben ja sehr lange gar nicht reagiert und auf den Effekt der Impfungen gehofft. Das räche sich jetzt. "Im Bundesvergleich liegt MV, was die Impfquote betrifft, im Mittelfeld. Mit Blick auf die Nachbarländer im Norden aber ist der Nordosten zurückgefallen. Laut Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) vom Donnerstag galten im westlichen Nachbarland Schleswig-Holstein 72,5 Prozent als vollständig geimpft und in Hamburg 73,9 Prozent. In Mecklenburg-Vorpommern waren es 66,6 Prozent.

Weitere Informationen
Viren schweben vor einer Menschenmenge (Fotomontage) © panthermedia,photocase Foto: rclassen

2G, 2G-Plus und Co.: Die neuen Corona-Regeln in MV

Alles, was Sie über die Corona-Ampel, Testpflicht und 2G in Mecklenburg-Vorpommern wissen müssen. mehr

"500.000 Menschen ohne Schutz"

Was die geringe Impfquote bedeutet, rechnet der Rostocker Tropenmediziner Emil Reisinger vor. Reisinger betonte, "dass 500.000 Menschen keinen Schutz haben. Durch diese Gruppe rauscht es jetzt durch."  Es gebe zwar auch Impfdurchbrüche, doch deren Zahl liege im Vergleich zu Erkrankungen bei Ungeimpften deutlich niedriger. Mit Sonderimpfaktionen sollen heute wieder Menschen in MV zur Impfung animiert werden. So gibt es unter anderem in Wolgast, Torgelow und Schwerin ein sogenanntes "offenes Impfen", bei dem kein Termin notwendig ist. In den vergangenen Tagen bildeten sich für den Impfzentren im Land lange Schlangen. Geimpfte berichteten davon, dass sie zum Teil mehrere Stunden warten mussten.

Weitere Informationen
Zahlreiche Menschen demonstrieren in der Flensburger Innenstadt gegen Corona-Maßnahmen der Regierung. © NDR Foto: Peer-Axel Kroeske

Coronavirus-Blog: Demos in SH mehrheitlich aus bürgerlichem Spektrum

Laut Verfassungsschutz SH versuchen aber vereinzelte Extremisten Einfluss auf die Proteste zu nehmen. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Corona in MV
Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 19. Januar 2022. © NDR

Corona in MV: 2.505 Neuinfektionen - sieben weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen liegt in Mecklenburg-Vorpommern bei 608,4. Experten hatten wegen der Omikron-Variante mit einem massiven Anstieg gerechnet. mehr

EIne Trompete liegt auf dem Boden auf dem Schatten eines Trompetenspielers. © photocase Foto: David-W

Umsatzeinbußen in der Kulturbranche durch Corona-Pandemie

Die Kultur- und Kreativbranche hat durch die Corona-Pandemie in Deutschland mehr Umsatzeinbußen als der Tourismussektor. mehr

"Abstand halten" steht auf einem Schild in einer Straße in Kopenhagen. © picture alliance/dpa Foto: Nick Potts

Omikron: So gehen die Nachbarländer damit um

Dänemark lockert trotz hoher Inzidenzwerte einige Corona-Regeln, in Polen ist der Corona-Expertenrat zurückgetreten und Österreich plant eine Impfpflicht. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 26.11.2021 | 13:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocks Spieler können einen Treffer von Leipzigs Yussuf Poulsen nicht verhindern. © IMAGO / Jan Huebner

Aus im DFB-Pokal: Hansa Rostock (fast) chancenlos gegen RB Leipzig

Die größtenteils neu formierte Hansa-Mannschaft verlor verdient beim Erstligisten RB Leipzig mit 0:2 (0:1). Der Fokus liegt nun wieder auf der Liga. mehr