Stand: 15.01.2019 15:20 Uhr

MV geht mit Lehramtsstudenten auf Landpartie

Bild vergrößern
Landschulen suchen neue Lehrer: Bildungsministerin Hesse will angehende Pädagogen mit einer Landpartie locken.

Mecklenburg-Vorpommern will in diesem Jahr ganz unkonventionell mit einer Landpartie um junge Lehrer auf dem Lande werben. Wie Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) am Dienstag in Schwerin ankündigte, sollen Lehramtsstudenten vom 3. bis 5. Juni auf eine Landpartie per Bus nach Pasewalk, Löcknitz, Torgelow und Ueckermünde einladen werden. Dabei sollen ihnen Schulen in der Region vorgestellt werden. Organisiert werde die Aktion durch das Zentrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung, so Hesse.

700 Lehrerstellen müssen neu besetzt werden

Schulen auf dem Lande hätten viele Vorteile, sagte die Ministerin. So hätten sie kleine Klassen, keine Brennpunktstandorte sowie eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Teilnehmen könnten bis zu 44 Studierende der Universitäten Rostock und Greifswald. Während der Tour soll es auch Gespräche mit Bürgermeistern und Lokalpolitikern geben. Zum nächsten Schuljahr müssen laut Hesse rund 700 Lehrerstellen neu besetzt werden.

Weitere Informationen

Gymnasial-Schulleiter für rasche Einstellungen

11.01.2019 16:10 Uhr

Die Gymnasial-Schulleiter in MV wünschen sich eine Vereinfachung der Einstellungsverfahren für Lehrer. In Stavenhagen berieten sie über die Reform der gymnasialen Oberstufe. mehr

Lehrer: Jeder achte Seiteneinsteiger wirft hin

07.01.2019 21:00 Uhr

An Schulen des Landes MV haben 26 von 213 Lehrer-Seiteneinsteigern die Schulen schon wieder verlassen - vor Ende des ersten Halbjahres. Die Links-Fraktion spricht von einem "Fiasko". mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 15.01.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:57
NDR Info
03:02
Nordmagazin