Stand: 10.01.2020 06:14 Uhr

MV bei E-Auto-Ladestationen Schlusslicht

Rund 80 neue Ladepunkte für E-Autos sind binnen eines Jahres in Mecklenburg eingerichtet worden. Das geht aus Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft hervor. Mitte Dezember lag die Zahl der Ladestationen demnach bei 208, ein Jahr zuvor waren es nur 126.

Nur neun Ladepunkte pro 1.000 Quadratkilometer

Im Verhältnis zur Landesfläche gibt es in Mecklenburg-Vorpommern so wenig Lademöglichkeiten wie in keinem anderen Bundesland: Pro 1.000 Quadratkilometer kommt der Nordosten nur auf 9 Ladepunkte. Das flächenmäßig größte Bundesland Bayern kommt hier auf 79 Ladepunkte und die höchste Dichte von Ladestationen hat Hamburg mit 1.417 je 1.000 Quadratkilometer.

Löchriges Ladenetz sorgt für Unsicherheit

"E-Mobilität steht in Mecklenburg-Vorpommern noch in den Kinderschuhen", sagt Christian Hieff, Sprecher des ADAC Hansa. Vielen Autofahrern fehle noch die Sicherheit, auch auf dem platten Land eine Lademöglichkeit zu finden. Im Nordosten waren nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes zum 1. Juli 6.814 Elektro- und Hybridfahrzeuge angemeldet. Bei einem Fahrzeugbestand von insgesamt 1,065 Millionen lag der Anteil somit bei 0,64 Prozent. Bundesweit beträgt die Quote 0,99 Prozent.

Tausende neue Ladepunkte bis 2030

Laut Konzeption des Energieministeriums soll es 2030 rund 25.000 öffentliche Ladepunkte in Mecklenburg-Vorpommern geben. 31 davon sollen demnächst an 14 Standorten im Naturpark Sternberger Seenland und Nossentiner/Schwinzer Heide entstehen, wie das Infrastrukturministerium am Donnerstag mitteilte. Die Kosten betragen rund 65.000 Euro. Etwa zwei Drittel davon sind Fördermittel des Landes.

Weitere Informationen
Prof. Dr. Alexander Michaelis, Institutsleiter des Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS in Dresden © Fraunhofer Institut Foto: Fraunhofer Institut

Physiker mahnt: Bei E-Mobilität auf Recycling setzen

Physiker Alexander Michaelis plädiert dafür, mehr auf Recycling zu setzen und sich in der Debatte um Rohstoffe für E-Mobilität und den Klimaschutz nicht im Klein-Klein zu verzetteln. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 10.01.2020 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

An einem Stand auf einem Wochenmarkt im Berliner Stadtteil Steglitz werden Mund-Nasenbedeckung zum Kauf angeboten. © Kay Nietfeld/dpa Foto: Kay Nietfeld

Corona: Vorpommern-Greifswald verschärft Schutzmaßnahmen

Weil die Zahl der Infektionen steigt, hat der Landkreis Vorpommern-Greifswald strengere Schutzmaßnahmen beschlossen. mehr

Grafik mit der aktuellen "Corona-Ampel" für Mecklenburg-Vorpommern. © NDR

Corona in MV: 39 neue Infektionen, 2.211 insgesamt

Die meisten Neuinfektionen gibt es im Kreis Vorpommern-Greifswald. Dort steigt der Inzidenzwert jetzt auf 43,1. mehr

Das Justizzentrum in Neubrandenburg © DPA-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Urteil nach Tötungsdelikt: Haftstrafe für Angeklagte

Das Landgericht Neubrandenburg hat das Urteil im Mordprozess gegen Vater und Sohn aus Malchin gefällt. mehr

Eine Hybridfähre von Scandlines

Fähren in MV: Passagierzahlen drastisch eingebrochen

Die Reedereien Stena-Line, Scandlines und TT-Lines haben nur etwa die Hälfte der sonst üblichen Passagierzahl befördert. mehr